Castroper Straße

Streit um Beinahe-Unfall eskaliert

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Ein Beinahe-Unfall auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Castroper Straße hat am Freitagmorgen für reichlich Tumult gesorgt. Wie die Polizei berichtet, gingen Beinahe-Unfallverursacher und Beinahe-Opfer zunächst verbal und dann auch mit vollem Körpereinsatz aufeinander los.

"Unstrittig ist, dass mindestens einer von zwei Fußgängern an der Einfahrt zu dem Supermarkt fast von dem Fahrzeug einer Sicherheitsfirma erfasst worden wäre", sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst. Doch während der Fahrer gegenüber der Polizei angab, dass ihm die Fußgänger vors Auto gesprungen seien, erklärte einer der Fußgänger, dass ihm der Autofahrer absichtlich über den Fuß habe fahren wollen.

"Die Männer haben sich gestritten, aber dann ist die Sache völlig eskaliert, sie lieferten sich eine handfeste Prügelei", berichtet Ramona Hörst weiter. Beteiligt waren neben dem Fahrer der Sicherheitsfirma, einem 40-Jährigen aus Herdecke, und dessen Beifahrer (50) der 24-jährige Fußgänger aus Recklinghausen und dessen Begleiter (29) aus Oer-Erkenschwick. "Mehrere Menschen auf dem Parkplatz konnten das Ganze mitansehen."

Danach seien die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma zunächst wieder ihrer Arbeit nachgegangen. "Doch der Fußgänger ließ nicht locker und ging die Männer erneut an", so Hörst. Daraufhin habe der 50-Jährige seine Waffe gezogen und den 24-Jährigen damit bedroht. Letztlich riefen beide Parteien die Polizei. Die Beteiligten trugen nach der Prügelei leichte Verletzungen davon. "Und die Männer haben sich gegenseitig wegen Körperverletzung und Bedrohung angezeigt."

Um das Geschehen aufgrund der gegenteiligen Aussagen der Beteiligten besser rekonstruieren zu können, hofft die Polizei auf weitere Angaben von unbeteiligten Zeugen. Diese können sich unter Tel. 0800/2361111 melden.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare