Europaplatz

Streit im Bus eskaliert

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Gleich zweimal innerhalb von einer halben Stunde wurde die Polizei am Samstagabend zum Busbahnhof am Europaplatz gerufen: Zunächst gab es einen Handyraub, kurz darauf ist ein Streit zwischen zwei jungen Männern in einem Linienbus eskaliert.

In dem Bus, der gegen 21.10 Uhr auf dem Weg zum Europaplatz war, sind nach Angaben der Polizei ein 18-jähriger Marler und ein 17-Jähriger aus Haltern aneinandergeraten. Der Marler ging mit einem Schlagstock auf seinen Gegner los, der wiederum konnte den Stock ergreifen und seinerseits zurückschlagen. Daraufhin zückte der 18-Jährige ein Jagdmesser und verletzte den Jüngeren an der Hand. Letztlich holte der Marler dann eine Schreckschusswaffe hervor, lud sie durch und wollte den Halterner damit einschüchtern. Inzwischen war der Bus am Busbahnhof angelangt, sodass Polizeibeamte die Kontrahenten trennen konnten. Beide kamen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.

Gut eine halbe Stunde zuvor, gegen 20.45 Uhr, hatte eine Gruppe von sieben Männern einen 19-jährigen Syrer, der in Recklinghausen lebt, am Busbahnhof angegriffen. Einer der Angreifer schlug dem Opfer ins Gesicht, dann schnappte sich die Gruppe dessen Handy und rannte davon. Von den Tätern ist nur bekannt, dass einer eine rote Kappe getragen haben soll.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Waltroper Hebewerk-Brücke: Das WSA verkündet eine Nachricht, die Hoffnung macht
Waltroper Hebewerk-Brücke: Das WSA verkündet eine Nachricht, die Hoffnung macht

Kommentare