+
Platz für das neues Facharztzentrum: Bereits vor zwei Jahren wurden am Knappschaftskrankenhaus Bäume gefällt und der Teich trockengelegt.

Facharztzentrum

Spatenstich ist für 2019 geplant

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Pläne für ein neues Facharztzentrum am Knappschaftskrankenhaus an der Dorstener Straße gibt es bereits seit Jahren, passiert ist - nach außen hin sichtbar - seither wenig. Doch laut Klinikum Vest soll der Spatenstich für das 15 Millionen Euro schwere Vorhaben tatsächlich in diesem Jahr erfolgen.

Geschäftsführer Peter Hutmacher hofft, dass im März der Bauantrag erfolgen kann. Der Rat hatte in seiner Sitzung im Dezember einem Wechsel des Vorhabenträgers zugestimmt, doch das sei, so Hutmacher, ein ganz normaler Vorgang: „Zunächst waren wir als Klinikum Vest diejenigen, die das Projekt verantwortet haben, jetzt ist die GSD Grundinvest Recklinghausen GmbH dort eingetragen.“ Diese Gesellschaft ist eine Tochterfirma der Münsterland Ruhr Immobilien GmbH.

GSD-Geschäftsführer Marc Schulte-Drüfel hatte schon 2015 die Planungen vorgestellt, die zunächst 6.500 Quadratmeter an Nutzfläche vorsahen. Diese Zielvorgabe wurde in der Zwischenzeit auf rund 5.000 Quadratmeter korrigiert, von denen der größte Teil bereits vermietet ist. „Viele Verträge sind schon unterschrieben“, bestätigt Peter Hutmacher. Rund 1400 Quadratmeter will das Klinikum Vest selbst nutzen, etwa für den „Sozialmedizinischen Dienst“ und die Physiotherapie. Das aktuelle Platzangebot im neuen Parkhaus (gut 300 Plätze) soll ausreichen, um auch Besucher und Beschäftigte des neuen Facharztzentrums aufzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht

Kommentare