Fußgängerampeln

Keine "Grubenmännchen" für Recklinghausen

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - In Duisburg steht seit einer Woche die weltweit erste „Bergmannsampel“, die mit einem roten und einem grünen Männchen mit Helm und historischer Kumpel-Laterne an den bevorstehenden Abschied von der Kohleförderung erinnern soll. Könnte das auch etwas für Recklinghausen sein?

Und siehe da: Bei der hiesigen Stadtverwaltung hatte man sehr wohl bereits darüber nachgedacht, die Ampelmännchen in Kumpel-Optik nach Recklinghausen zu importieren. Doch daraus wird wohl nichts: „Für diese Stadt kommt das nicht in Frage, dagegen spricht eine Anweisung der Bezirksregierung“, erläutert eine Stadtsprecherin: „Auf solche Sinnbilder, die in weiten Teilen Deutschlands nicht geläufig seien, sollte man verzichten.“ Das könne nämlich zu Irritation führen, habe man aus Münster gehört. Und deshalb habe sich die ganze Sache zerschlagen.

Woanders allerdings sieht man das ganz anders: Ibrahim Yetim ist SPD-Landtagsabgeordneter für Moers und Neukirchen-Vluyn, und er war sofort Feuer und Flamme, als er von der Bergmannsampel in Duisburg hörte: Yetim schrieb umgehend an die Bürgermeister seines Wahlkreises, um bei diesen dafür zu werben, dass auch in Moers und Neukirchen-Vluyn Fußgängerüberwege an die Bergbau-Tradition erinnern würden.

Und auch im Erzgebirge, das ja ebenfalls über eine Bergbau-Tradition verfügt, ist die Duisburger Idee sehr gut angekommen. Veronika Hiebl (48), Chefin des Erzgebirgs-Tourismus, würde das Gruben-Männchen jedenfalls gerne übernehmen: „Aus touristischer Sicht ein absoluter Hingucker und sehr identitätsstiftend.“

Dabei ist die Sache fraglos eine charmante Idee, wie auch Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) findet, der die Einweihung der Ampel persönlich vornahm. Und es soll nicht bei dieser Premiere bleiben: An fünf weiteren Stellen im Stadtgebiet soll der Ampel-Bergmann den Fußgängern den Weg weisen oder verweigern.

Die Idee für die Gruben-Männchen hatte im Übrigen die Journalistin Kathrin Hänig aus Duisburg. „Mein Vater und mein Großvater waren Bergmann“, sagte sie. „Ich wollte irgendwie die Kultur von unter Tage über Tage bringen.“ Bei der künstlerischen Umsetzung hat sie die Hilfe von Mediengestaltern in Anspruch genommen, die technische Umsetzung haben die Duisburger Wirtschaftsbetriebe geleistet. Für die Umrüstung zur Bergmannsampel wird im Grunde nur ein Glas ausgetauscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus

Kommentare