+
Rebecca und Ralf Teubner freuen sich auf die Ausrichtung des Bauern- und Erntemarkts in Hochlar.

Herbstveranstaltung

Frischer Wind beim Bauernmarkt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Erstmals wird der Bauern- und Erntemarkt in Hochlar von Ralf Teubner (56) und seiner Tochter Rebecca (29) ausgerichtet, und zu diesem Zweck haben die beiden eigens eine neue Firma gegründet: „Murphy‘s Event“.

Die Namenswahl ist natürlich nicht ganz zufällig – im „normalen“ Leben betreiben die Teubners das „Murphy’s Pub & Grill“ an der Herrenstraße. Und in dieser Funktion haben sie bereits in den letzten sechs Jahren Bauernmarkt-Erfahrung sammeln können – mit dem Verkauf von Getränken und Würstchen.

Dass sie nun gar zusätzlich den Markt komplett ausrichten, hat allerdings einen anderen und viel näherliegenden Grund: „Wir sind Hochlarer, und da ist man irgendwann ins Gespräch gekommen. Aber ich hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dass es schon in diesem Jahr klappt“, erklärte Ralf Teubner. Doch dann hat es sich eben anders entwickelt, und so haben die Teubners übernommen – und zwar voll und ganz. „Mir war wichtig, dass wir auch die Bauern vor Ort wieder mit ins Boot holen“, so Teubner weiter, der schließlich auch direkt Kontakt aufnahm: „Und da war der eine oder andere schon ziemlich überrascht, dass wir vor seiner Tür standen.“

Ganz neu im Angebot ist ein Kinderprogramm mit Schminken, Hüpfburg und Co., das die Ausrichter extra gebucht haben. „Und außerdem werden etliche Oldtimer-Trecker da sein“, freut sich Ralf Teubner. Ansonsten ist die Organisation des Bauern- und Erntemarkts nicht zuletzt ein Puzzle-Spiel: Mehr als 100 Stände wollen auch in diesem Jahr untergebracht sein.

Bei gutem Wetter (und davon sind die Teubners überzeugt) kann man von 11 bis 18 Uhr sicherlich mit insgesamt 20.000 Besuchern rechnen, von denen bis zu 5000 gleichzeitig vor Ort sein werden. Und das wirft die üblichen Verkehrsprobleme auf: Die Bockholter Straße wird wie immer nicht passierbar sein, und auch die umliegenden Seitenstraßen werden gesperrt sein. „Am besten wäre es, wenn alle mit dem Fahrrad kommen“, hofft Rebecca Teubner, die für die, die dann doch mit dem Auto anreisen, einen „Geheimtipp“ parat hält: „Der SV Hochlar 28 hat kein Heimspiel, man kann also den Parkraum am Sportplatz nutzen.“ Aber auch der Parkplatz am Technischen Rathaus am Westring steht zur Verfügung, zehn Minuten Fußweg sollten zu bewältigen sein.

Bauern- und Erntemarkt in Hochlar am Sonntag, 21. Oktober: geöffnet von 11 bis 18 Uhr.

Die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) können in diesem Jahr nicht die Absperrung der Straße übernehmen, da sie bei „RE leuchtet“, das zwei Tage zuvor beginnt, gebunden sind. „Aber die Stadt hat uns sofort jemanden genannt, der das übernehmen kann. Die Zusammenarbeit ist vorbildlich“, erläutert Ralf Teubner, der ausdrücklich aber auch die große Unterstützung der Sponsoren und aller Mitstreiter aus Hochlar lobt. Nur um die Sicherheit und die medizinische Versorgung mussten sich die Ausrichter selbst kümmern: „Es werden insgesamt 14 Sanitäter dort sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte

Kommentare