+
Platz für 42 Flüchtlinge: Die neue Unterkunft an der Herner Straße 102 soll Ende des Jahres fertig sein.

Herner Straße

Neue Unterkunft entsteht in Modulbauweise

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die heruntergekommene Flüchtlingsunterkunft an der Herner Straße 102 ist bereits abgerissen, derzeit wird das mehr als 20 Jahre alte Schlichtgebäude durch einen 1,3 Millionen Euro teuren Komplex in der sogenannten Modulbauweise ersetzt. Dieser soll Platz für 42 Menschen bieten.

Wie das fertige Gebäude am Ende aussiehen wird, kann man sich leicht vorstellen: Die weiß-gelben Nachbarhäuser mit den Nummern 100 und 100a sind nahezu identisch. „Und weil wir dort so gute Erfahrungen gemacht haben, haben wir uns auch hier wieder für diese Bauweise entschieden“, erklärt Sozialdezernent Georg Möllers. Der große Unterschied zu den Flüchtlingsunterkünften der Vergangenheit besteht darin, dass man keine Massenunterkünfte mit gemeinsamen Sanitärbereichen und Küchen mehr will. Das waren potenzielle Konfliktherde, „die schon in Jugendherbergen für Zündstoff sorgen – und hier erst recht“, so Möllers weiter. Stattdessen setzt man an der Herner Straße auf Apartments mit unterschiedlichen Größen, die alle über eine eigene Toilette, eine Dusche und ein Kochnische verfügen.

Sybille Averdung vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), dem die Betreuung in den Flüchtlingsunterkünften überantwortet ist, weiß, „dass Frauen und Kinder einen besonderen Schutzraum brauchen. Und der ist hier gegeben.“ In der Tat sind an der Herner Straße vor allem Familien untergebracht. Lediglich im Haus Nummer 98 ist die Unterbringung ein wenig anders, zudem befinden sich dort auch Notschlafplätze für Obdachlose.

Auch an der Vinckestraße, dem zweiten festen Standort für Flüchtlingsunterkünfte in Recklinghausen, wird sich in absehbarer Zeit etwas tun. Einer der Schlichtbauten dort (Vinckestraße 5) ist bereits leergezogen, in einem anderen wohnt aktuell nur noch eine Person. Nach und nach sollen auch diese Häuser durch neue Gebäude ersetzt werden.

+++++++++++++++ Liebe Leserinnen und Leser, unter diesem Artikel finden Sie ausnahmsweise keine Kommentarfunktion. Zu diesem Schritt haben wir uns entschlossen, weil zu unseren Flüchtlingsthemen viele Beiträge mit beleidigendem oder sogar strafrechtlich relevantem Inhalt eingegangen sind. Eine sinnvolle Moderation dieser Foren ist kaum noch möglich, zumal es in vielen Beiträgen gar nicht mehr um sachliche Argumente, sondern vielmehr um persönliche Diffamierungen geht. Unter anderen Artikeln finden Sie natürlich weiterhin die Möglichkeit, Ihre Meinung zu dem jeweiligen Thema zu äußern. Wir hoffen auf Ihr Verständnis. Ihre Online-Redaktion des Medienhauses Bauer. ++++++++++++++++

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders

Kommentare