Hillerheide

Unfallfahrer lässt 13-Jährigen verletzt zurück

RECKLINGHAUSEN - Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines roten Mercedes (A-Klasse), der auf der Hillerheide einen Unfall verursacht hat, bei dem ein 13-Jähriger leicht verletzt wurde. Der Autofahrer setzte seine Fahrt danach scheinbar unbeirrt fort.

Der Unfall ereignete sich bereits am vergangenen Freitag, 23. August, wurde aber erst jetzt bei der Polizei angezeigt. Gegen 16.45 Uhr wollte der Schüler mit seinem Fahrrad die Herner Straße in Richtung des ehemaligen Trabrennbahn-Geländes überqueren, als der Mercedes-Fahrer aus der Theodor-Esch-Straße nach rechts auf die Herner Straße in Richtung Innenstadt abbog. Beim Abbiegen touchierte der Wagen das Hinterrad des 13-Jährigen.

Zeugen, insbesondere das Paar, das den Unfall gesehen hat, melden sich bei der Polizei unter Tel. 0800/2361111.

Der Jugendliche stürzte und erlitt Abschürfungen und Prellungen. An seinem Rad entstand Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro. Der Autofahrer hielt nicht an, um sich um den Jungen zu kümmern. Über seinen Wagen ist nur bekannt, dass es sich um einen roten Mercedes A-Klasse gehandelt hat. Aber. Der Unfall wurde von mindestens einem Pärchen beobachtet, das auch das Kennzeichen des Autos abgelesen haben soll. Der Jugendliche konnte sich allerdings nur noch an Bruchstücke erinnern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare