+
Minister unter Anklage: Karl-Josef Laumann muss sich am 24. November vor dem "Närrischen Gerichtshof" verantworten.

Karneval

Minister Laumann will die "Weiße Weste"

RECKLINGHAUSEN - Der SPD-Bundesvize Ralf Stegner hat sie schon, nun schickt sich der CDU-Politiker Karl-Josef Laumann an, die "Weiße Weste" zu ergattern. Dafür stellt er sich am Samstag, 24. November, dem "Närrischen Gerichtshof" der Großen Recklinghauser Karnevalsgesellschaft (Gro-Re-Ka) im Bürgerhaus Süd am Körnerplatz.

Der NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, der aus dem westfälischen Riesenbeck stammt, wehrte sich nicht gegen die "Verhaftung" durch das Narrengericht. "Ein wahrlich riesiger Kandidat - nicht nur wegen seiner Körpermaße - ist uns da ins Netz gegangen", sagt Renate Fröhlich, die als Staatsanwältin schon so manchen Angeklagten zur Verzweiflung gebracht hat. "Laumann, bekannt und gefürchtet wegen seiner Stimmgewalt bei politischen Debatten im Plenarsaal, kann auch witzig", hat Renate Fröhlich herausgefunden.

Der "Närrische Gerichtshof" findet am Samstag, 24. November, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Süd am Körnerplatz statt. Eintrittskarten zum Preis von 22 € können jetzt schon bei Ulrike Kischkel reserviert werden: Tel. (02368) 52387 oder Mail an Ab Mitte Oktober sind die Karten auch im RZ-Ticket-Center, Breite Straße 4, und in unserer Süder Geschäftsstelle, Bochumer Straße 140a, erhältlich.

Der "Närrische Gerichtshof" der Gro-Re-Ka ist eingebettet in ein karnevalistisches Programm und gilt als Prestigeveranstaltung der Gesellschaft. Alljährlich kreieren Mitglieder des Senats eine Bühnenshow mit Musik und Gags und lassen sich dabei Bühnendeko und Verkleidungen einfallen und stellen so politisch wirkende Personen losgelöst vom politischen Amt vor. Dabei übernimmt traditionell der Vorjahreskandidat – in diesem Fall ist es Ralf Stegner - die Pflichtverteidigung. Und natürlich bekommt die Veranstaltung auch diesmal einen lokalen Anstrich: Das Ende der Steinkohleförderung in NRW wird ein großes Thema sein. "Stolz und dankbar nehmen die Recklinghäuser Karnevalisten Abschied von der Bergbautradition", kündigt Renate Fröhlich an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Bald nur noch Tempo 30 auf dem Wallring in Recklinghausen? 
Bald nur noch Tempo 30 auf dem Wallring in Recklinghausen? 
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund

Kommentare