+
So soll das neue Markt-Quartier in Zukunft aussehen.

Karstadt-Umbau

Heiße Phase startet erst drei Monate nach Baubeginn

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Im April 2018 war es nur eine Idee, doch gut 16 Monate später wird die Vision ab Juli in die Realität umgesetzt. Das ehemalige Karstadt-Gebäude wird zum Markt- und Schaumburg-Quartier. Und bei einer Infoveranstaltung wurde klar: Die Vorfreude ist groß.

Gut 150 Menschen hatten sich am frühen Abend im einstigen Vorzeige-Kaufhaus eingefunden, um sich erläutern zu lassen, wie der Zeitplan der künftigen Großbaustelle aussehen wird. Sicher ist: Vor dem ganz großen Getöse wird es noch eine dreimonatige „Schonfrist“ für die Händler und Bewohner in der Nachbarschaft geben. Denn zunächst, so Projektleiter Sascha Meiners, werde das Gebäude entkernt, erst am September/Oktober lassen die Bagger es richtig krachen. Der Treppenturm an der Schaumburgstraße wird zuerst dran glauben müssen, unmittelbar danach ist die Brücke über die Herrenstraße dran. Und dann geht es dem Baukörper selbst an den Kragen – an der Ecke Schaumburgstraße/Herrenstraße.

20 Lastwagen am Tag

Sascha Meiners rechnet in der Hochphase mit rund 20 Lkw am Tag, die den entstehenden Schutt über die Herrenstraße abfahren. Doch nicht nur der Abriss an der Herrenstraße, wo auch der Großkran aufgestellt werden soll, wird Dreck und Lärm verursachen, schließlich wird auch die schon längst nicht mehr sonderlich ansehnliche Fassade des Karstadt-Anbaus komplett abgetragen. Was an der Breiten Straße, aber vor allem auch am Lampengässchen zu zeitlich begrenzten Sperrungen führen wird: „Aber es wird garantiert halb so schlimm, weil die Fassade aus Platten besteht, die aus bestehenden Halterungen herausgehoben werden können. Diese Platten werden wir größtenteils zerschneiden, aber sie werden nicht geschreddert“, erklärt Meiners.

Fertigstellung für Frühjahr 2021 geplant

Der weitere Ablauf nach dem vollzogenen Abbruch wird wie folgt skizziert: Im ersten Quartal 2020 stehen die Rohbauarbeiten an, im zweiten Quartal schließen sich die Dach- und Fassadenarbeiten an. Im Sommer 2020 startet schließlich der Innenausbau, und danach wird schon mit den Außenanlagen begonnen. Die komplette Fertigstellung des Markt- und Schaumburg-Quartiers wird für März/April 2021 angepeilt.

Behinderungen für umliegendes Gewerbe

Gerd Rainer Scholze, Initiator und Mitinvestor des Markt-Quartier-Projekts, vermeldet mit einem gewissen Stolz „eine Vermietungsquote von 74 Prozent“. Zu den sicheren Mietern zählen der Hotelbetrieb, das betreute Wohnen, eine Kita, ein Aldi-Markt und eine Apotheke. Obendrein ist der Betreiber, die MQR Gmbh & Co. KG, mit diversen Gastronomien im Gespräch. Und die Büroräume würde man zu gerne Startup-Unternehmen überlassen.

Die Anlieferung der Baustelle erfolgt über die Schaumburgstraße, wo erfreulicherweise kein Baum weichen muss. Für den einen oder anderen Händler wird die Bauphase allerdings zur Geduldsprobe: Der Bauzaun wird zwischenzeitlich auf bedrohliche 2,30 Meter an die Bäckerei Hachmann und benachbarte Boutiquen heranrücken, und auf Nachfragen stellte sich auch heraus, dass bei der Anlieferung für TK Maxx und auch das „The Italian“ eventuell ein wenig improvisiert werden muss. Dafür soll der Bauzaun, der sich auch zum Altstadtmarkt und der Breiten Straße hin erstreckt „schön gestaltet werden“, wie Sascha Meiners das nennt. Sämtliche Festivitäten wie Frühlings-, Herbst- oder Weihnachtsmarkt werden nur unwesentlich beeinträchtigt. Aber: Würstchen- und Glühweinbuden wird man in den nächsten zwei Jahren in der Schaumburgstraße nicht finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative

Kommentare