Kolpingstraße

Zivilfahnder stoppt diebisches Duo

RECKLINGHAUSEN - Die beiden Männer, die sich am Donnerstagmittag in der Innenstadt rund um die Petruskirche herumtrieben, kamen dem Zivilfahnder merkwürdig vor. Sie zogen gleich an mehreren Autotüren. Als sich die beiden auf den Weg ins Nordviertel machten, heftete sich der Beamte an ihre Fersen.

Die Männer liefen zunächst über die Halterner Straße und dann in die Kolpingstraße - und verschwanden dort in einem Wohnhaus. Kurze Zeit später rannte einer der Männer wieder aus dem Haus. Der Zivilfahnder, der inzwischen Verstärkung gerufen hatte, lief hinter dem Verdächtigen her und konnte ihn stoppen. Dabei fiel dem Mann ein Portemonnaie aus der Tasche, das er offensichtlich unmittelbar zuvor aus dem Wohnhaus gestohlen hatte. Auch der zweite Tatverdächtige konnte noch an dem Wohnhaus festgenommen werden. Die beiden Männer wurden mit zur Wache genommen. Es handelt sich um einen 38-jährigen Mann aus Recklinghausen und einen 34-Jährigen, der in Haltern am See wohnt. Die Ermittlungen, ob die beiden noch für weitere Taten infrage kommen, laufen.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare