Landgericht Bochum

Angeklagten drohen lange Haftstrafen

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Ein Recklinghäuser (29) und ein Herner (26), die wegen organisierten Drogenschmuggels vor dem Landgericht Bochum angeklagt sind, müssen im Fall einer Verurteilung mit langen Haftstrafen rechnen. Allerdings ist das Gericht bereit, "goldene Brücken" zu bauen.

Die 9. Strafkammer signalisierte dem Recklinghäuser bis zu sechseinhalb Jahre Haft – sein mutmaßlicher Komplize muss mit mindestens vier Jahren Haft rechnen. „Das ist die grobe Richtung, die wir Ihnen nach vorläufiger Bewertung mit auf den Weg geben können“, sagte Richter Volker Talarowski. „Jetzt können Sie entscheiden, welchen Weg Sie gehen wollen.“ Für den Fall von Geständnissen könnten zwei Urteile in den mitgeteilten Strafhöhen rauskommen. Obendrein dürften sich wohl beide Angeklagte Hoffnungen machen, einen Teil der Strafe in einer geschlossenen Drogen-Entziehungsanstalt verbüßen zu können.

Andernfalls könnte sich das Strafmaß vor allem für den Hauptangeklagten aus Recklinghausen auch „durchaus im hohen einstelligen Bereich“ bewegen. „Wir bauen gerne goldene Brücken, die sie beschreiten können“, mahnte Richter Volker Talarowski.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, seit dem Sommer 2017 regelmäßig große Mengen Rauschgift über die niederländisch-deutsche Grenze eingeschmuggelt zu haben. 20 Kilogramm Haschisch sollen anschließend weiter nach Schweden geschmuggelt worden sein. Zwei Kilo Kokain soll der Recklinghäuser vom Dortmunder Hafen aus weiterverkauft haben. Die Angeklagten wollen nun überlegen, ob sie sich in der nächsten Woche zu den Vorwürfen äußern.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen (dpa-Zentralbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten

Kommentare