+
"Recklinghausen leuchtet" lockt viele Menschen in die Stadt. Die sollen an einem Sonntag vorher schon shoppen können.

Licht-Spektakel hat begonnen

6.000 Besucher feiern Eröffnung von "RE leuchtet"

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Vorhang auf für die pure Recklinghäuser Altstadt-Romantik: In einer wunderschönen Atmosphäre, eingeleitet vom herzzerreißenden Gesang dreier italienischer Tenöre, begann gestern Abend um Punkt 19 Uhr mit einer fulminanten 3-D-Rathaus-Show das Lichterfest der besonderen Art, „Recklinghausen leuchtet“.

Es ist auch in seinem zehnten Jahr ein Event mit einer enormen Strahlkraft, die weit über die Stadtgrenzen hinaus reicht: An die 6.000 Zuschauer waren zur Eröffnung gekommen, Rathausplatz und Wallring waren „schwarz vor Menschen“. Die spektakuläre Rathaus-Show führte in bewegten Bildern auf einen Streifzug durch die Geschichte der Recklinghäuser Städtepartnerschaften im Zeichen von Frieden und Freiheit. Die faszinierenden 3-D-Bildkompositionen, unterlegt mit einem eigens komponierten Soundtrack, brachten die Mauern des altehrwürdigen Rathauses regelrecht zum Zittern und Tanzen. Aus Anlass des zehnjährigen Jubiläums von „Recklinghausen leuchtet“ hatte Bürgermeister Christoph Tesche seine Amtskollegen aus den Partnerstädten eingeladen. Sie hießen das Publikum in ihrer jeweiligen Landessprache willkommen. Sie sei stolz und glücklich, bei diesem „wonderful event“ dabei zu sein, sagte etwa die Bürgermeisterin Margaret McManus aus dem englischen Preston.

Altstadt-Gassen "brummten"

Gleich nach dem Ende der Rathaus-Show zogen die Besucher in Karawanen in die Altstadt, um sich die imposante Lichtinszenierung der zumeist historischen Gebäude und Plätze anzuschauen. Allerorten „brummte“ es in den Altstadt-Gassen. Es gab viel zu entdecken: „2006 sind wir mit 14 Häusern angefangen und in diesem Jahr sind es 53 Häuser und Plätze, die von 800 Scheinwerfern in Szene gesetzt werden. 300 farbige Laternen weisen den Weg durch die Altstadt, allein 10 Kilometer Kabel mussten dafür verlegt werden. Das zeigt wie sehr dieses Event in den letzten Jahren stetig gewachsen ist“, meinte Bürgermeister Christoph Tesche in seiner Jubiläumsansprache.

Aus Anlass des 10. Geburtstages des Lichter-Festivals hatte Tesche die Bürgermeister der europäischen Partnerstädte, Freunde und Förderer des großen Events zu einem Empfang in den Ratssaal eingeladen. Darunter auch einen der großen Partner und Förderer der ersten Stunde: die RWE.

"Es hat mich umgehauen"

Für die Würdigung ihres Engagementes bedankte sich der Vorstandschef der RWE Deutschland, Dr. Arndt Neuhaus: „Danke für die Einladung, ich war schon öfter hier, aber diesmal hat es mich umgehauen. Ich hatte das Gefühl, ganz Deutschland ist hier. Recklinghausen leuchtet hat sich fantastisch entwickelt und mittlerweile landesweit einen großartigen Ruf.“ Von der Resonanz zum Start zeigte sich auch der Bürgermeister selbst sehr beeindruckt: „Wir erwarten in diesem Jahr sicherlich wieder über 100 000 Besucher.“ Zu jazzigen Klängen der Big Band „Jasso“ feierten die Lichterfest-Macher dann noch eine Weile den Premieren-Erfolg, während die Stadtführer draußen ihre Runden zogen, und Hunderten von Gästen die leuchtende Altstadt erklärten.

Daten und Fakten zu "RE leuchtet"

  1. 53 Objekte sind zur Jubiläums-Ausgabe von „Recklinghausen leuchtet“ in und um die Altstadt-Wälle in Szene gesetzt.
  2. Bis Sonntag, 8. November, gehen in der Recklinghäuser Innenstadt täglich um 18 Uhr die mehr als 800 LED-Scheinwerfer an und tauchen die 53 Gebäude und Plätze in imposantes, farbiges Licht.
  3. Die spektakuläre 3-D-Rathaus-Show ist an allen drei Wochenenden des Lichterfestes zu sehen. Und zwar jeweils um 19, 20, 21 und 22 Uhr.
  4. Mit dem Amtsgericht und der Pauluskirche – dort zeigt Künstler Ludger Hinse täglich von 20 bis 22 Uhr eine Lichtinstallation – liegen zwei Gebäude abseits der Laufroute.
  5. Am Sonntag, 25. Oktober, lässt sich der Besuch mit einem Einkaufsbummel verbinden. Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte.
  6. Für die „jungen Leute“ ein Muss ist das Open Air von Klangkünstler Moguai am Dienstag, 3. November. Er lässt ab 20 Uhr die Besucher und das Rathaus tanzen.
  7. Wer mehr über Recklinghausen und seine Geschichte erfahren möchte, schließt sich einem Stadtführer an. Die kostenlosen Führungen beginnen täglich um 18 Uhr am RWE-Zelt vor dem Rathaus. Dort sind jeweils ab 17 Uhr Anmeldungen möglich und erwünscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
A43-Anschlussstelle in Marl nach Unfall wieder frei 
A43-Anschlussstelle in Marl nach Unfall wieder frei 
Unbekannte zerstören Kunstrasenplatz in Herten-Bertlich 
Unbekannte zerstören Kunstrasenplatz in Herten-Bertlich 

Kommentare