+
Die letztes Asphaltschicht wurde am Freitagmorgen auf der Ludwig-Erhard-Allee zwischen Capitol und Park & Ride-Parkplatz eingebaut.

Ludwig-Erhard-Allee

Teilabschnitt ist Ende August fertig

  • schließen

RECKLINGHAUSEN. - Seit Januar 2017 wird entlang der Bahnlinie zwischen Campus Vest und Dortmunder Straße am letzten Teilabschnitt der Ludwig-Erhard-Allee gebaut. Ende August soll die Strecke zwischen dem Capitol und dem neu gebauten Park & Ride-Parkplatz freigegeben werden.

Wann endlich die Durchfahrt vom Oerweg bis zur Dortmunder Straße möglich sein wird, steht dagegen in den Sternen. Noch ruhen die Baggerarbeiten. „Wir verhandeln noch mit der Bezirksregierung Arnsberg über das weitere Vorgehen“, erklärte auf Nachfrage der stellvertretende Fachbereichsleiter Axel Fritz. Zum Hintergrund: Die Arbeiten waren wegen des zu hohen Sicherheitsrisikos Mitte Juni erst einmal gestoppt worden, nachdem Baggerfahrer Franz-Josef Pötter auf der parallel zum Ossenbergweg laufenden neuen Trasse innerhalb von zwei Monaten vier Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg freigelegt hatte.

Sondierung ist schwierig

„Das Sondieren des Baufelds ist sehr schwierig, weil dort Hochofenschlacke eingebaut wurde, die sehr metallhaltig ist. Wir haben auf einem Probefeld verschiedene Methoden probiert“, erklärte Fritz. So richtig befriedigend seien die Ergebnisse einer eigens beauftragten Fachfirma jedoch noch nicht gewesen. Und so scheint es fraglich, ob die neue Straße, die vor allem Entlastung für den Oerweg bringen soll, tatsächlich wie geplant zum Jahresende fertig wird. „Wir hoffen, dass wir in der kommenden Woche eine neue Zeitschiene festlegen können“, sagte Fritz. In den nächsten vier Wochen wird auf jeden Fall der erste Abschnitt fertiggestellt. Die Beleuchtung ist schon installiert, was fehlt, sind die Markierungen auf der Fahrbahn und Bepflanzungen der Grünstreifen. Auch der Park & Ride-Parkplatz direkt an der Kunibertibrücke ist noch nicht fertig. „Das bekommen wir aber bis Ende August hin“, sagte Fritz.

Parkplätze sind kostenfrei

Ob dann auch der neu erstellte Parkplatz am Fußgängertunnel zwischen Bahnhof und Ludwig-Erhard-Allee komplett zur Verfügung gestellt werden kann, steht noch nicht fest. „Möglicherweise brauchen wir einen Teil als Lagerfläche.“ Was die Nutzer beider Park & Ride-Parkplätze freuen wird: Sie werden von der Stadt nicht bewirtschaftet, können also 24 Stunden kostenlos genutzt werden. Das war eine Bedingung für die Förderung durch das Land NRW.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest

Kommentare