+
Das Marie-Curie-Gymnasium an der Görresstraße.

Marie-Curie-Gymnasium

Vier Millionen Euro für neue Turnhalle

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Stadt plant den Bau einer neuen Zweifach-Sporthalle am Marie-Curie-Gymnasium (MCG) an der Görresstraße. Der Neubau soll im Jahr 2020 entstehen und vier Millionen Euro kosten. Eine Entscheidung fällt in der Ratssitzung am Montag, 3. Dezember (16 Uhr, Rathaus, Raum 103).

Einen formellen Beschluss für den Bau fasste der Schulausschuss in seiner jüngsten Sitzung in der vergangenen Woche noch nicht. Aber für den Ersten Beigeordneten Georg Möllers ist klar: „Die Signale stehen auf Grün.“ 1,9 Millionen Euro stünden aus Mitteln des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ zur Verfügung. Weitere zwei Millionen Euro sollen bei den anstehenden Haushaltsberatungen eingeplant werden.

Sanierung "wirtschaftlich nicht sinnvoll"

Die bestehende Einfach-Turnhalle am MCG wird nach den Plänen abgerissen. So bleibt dem Gymnasium während der Bauzeit nur die im Schulgebäude integrierte Turnhalle – und das Ausweichen in andere Sporthallen. Eine Sanierung der alten Halle ist aus Sicht der Verwaltung „wirtschaftlich nicht sinnvoll“. 600.000 Euro würde die Sanierung kosten. Weitere 800.000 Euro müssten in die Erneuerung der Sporthalle an der Paulusstraße gesteckt werden. Das Geld soll besser in den Neubau im Nordviertel fließen – zumal es die alte Paulusschule gar nicht mehr gibt. Langfristig soll auch die Sporthalle der Paulusschule abgerissen werden. Da die neue Halle am MCG mehr Grundfläche benötigt, entfällt die bereits beschlossene Umgestaltung einer Teilfläche des Schulhofs. Unmittelbar neben der alten Sporthalle sollten Freiluft-Sportstätten entstehen.

Neue Möglichkeiten im Unterricht

Eine größere Sporthalle eröffnet der Schule neue Möglichkeiten. So ist die bisherige Halle beispielsweise zu klein für Hand- oder Basketball auf Originalfeldren. Schulleiter Christian Passerah ist selbst Handballer und begeistert von den Plänen der Stadt: „Für uns ist das sensationell. Im Bereich Sport können wir dann echt nach vorne gehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Bayern auf Schalke unter Druck
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Bayern auf Schalke unter Druck
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare