Markt-Quartier

Innenstadt soll grüner werden

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Geht es nach den Plänen des Investors AIP aus Düsseldorf, wird es nach dem Umbau des ehemaligen Karstadt-Hauses zum Markt-Quartier grüner in der Altstadt. Dazu sollen nicht allein die geplanten Dachgärten beitragen.

Auch der bepflanzte Innenhof werde laut AIP-Architekt Michael Martin „einen klaren ökologischen Zusatzwert haben“. Auch wenn dieser nur für die unmittelbaren Bewohner zugänglich sein wird. Aber auch die Stadt will ihren Teil zu einem verbesserten Innenstadt-Klima beitragen, wie Bürgermeister Christoph Tesche im Rahmen der Info-Veranstaltung andeutete: „Eventuell wird es in Zukunft mehr Wasser in der Stadt geben.“

Und vielleicht kommt auch noch der eine oder andere Baum dazu: Die Grünen haben das unlängst noch eingefordert, nicht zuletzt auch für den schönen, aber doch recht kargen Kirchplatz. Das alles sind Mosaiksteine, die das Leben in der Altstadt wieder attraktiver machen sollen – und nicht zuletzt darauf setzten die Planer des Markt Quartiers: „Innenstadt-Wohnen ist attraktiv, gerade für ältere Leute, die hier alles in nächster Umgebung finden“, so Architekt Michael Martin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare