+
Den beiden Karstadt-Gebäuden geht's in Kürze an die Pelle. Luftbild: Gutzeit

Marktquartier

Baustart rückt näher

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die letzte Hürde für das Vorhaben, den ehemaligen Karstadt-Häusern neues Leben einzuhauchen, wird wohl am Montag, 29. April, (17 Uhr, Großer Ratssaal) in der nächsten Sitzung des Stadtrats genommen.

Der neue Bebauungsplan, der die rechtliche Grundlage für den anstehenden Umbau bildet, ist sowohl im Ausschuss für Stadtentwicklung als auch im Haupt- und Finanzausschuss ohne Gegenstimme durchgewunken worden. Und so ist davon auszugehen, dass auch der Rat seine Zustimmung geben wird.

Doch bis zum eigentlichen Bau- oder eher Abrissbeginn werden noch einige Tage ins Land gehen. Zu einen muss erst noch die Baugenehmigung erteilt werden, und zum anderen wird es noch den entscheidenden Eigentümerwechsel geben müssen. Denn noch immer ist die Immobilie im Besitz des Highstreet-Konsortiums, das sich um die Verwaltung und vor allem um den Verkauf ehemaliger Karstadt-Immobilien kümmert. Es war jedoch von vornherein klar, dass die AIP-Unternehmensgruppe aus Düsseldorf die Gebäude erst erwirbt, wenn die Baugenehmigung in trockenen Tüchern ist.

Genauer gesagt wird die erst vor Kurzem gegründete MQR GmbH & Co. KG die Immobilien kaufen und auch die ausführende Projektgesellschaft sein. Diese ist eine Kooperation der GRS Beteiligungen GmbH (die zur AIP Unternehmensgruppe gehört) und der Competo Capital Partners GmbH.

Die Verträge mit dem Abbruchunternehmen sind festgezurrt, im Grunde kann jederzeit begonnen werden. Doch mit einem Überraschungsstart ist nicht zu rechnen, da zuvor noch eine weitere Bürgerinfoveranstaltung ausgerichtet werden soll, die derzeit noch nicht terminiert ist. Und vor dem 12. Mai wird im ehemaligen Karstadt-Haus ohnehin nicht viel passieren, da dort an diesem Tag noch eine letzte von AIP organisierte Kultureinheit, eine Lesung mit Christine Sommer und Martin Brambach, stattfinden wird.

Ganz aktuell werden weitere Ausschreibungen vorbereitet für Rohbau, Ausbau, Gebäudetechnik, Fassade oder Dachdecker, die ab Mai auf den Markt kommen. Und die MQR teilt ausdrücklich mit, dass großes Interessen an Bewerbungen lokaler und regionaler Firmen besteht. Das Ziel, noch im ersten Quartal 2019 (also bis Ende Juni) die Bautätigkeiten einzuleiten, besteht also weiterhin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare