+
Im Visier von Randalierern: das Vereinsheim des Kleingartenvereins "Heimatliebe" an der Merveldtstraße.

Merveldtstraße

Vandalismus trifft Kleingärtner hart

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Seit Mitte September häufen sich im Kleingartenverein "Heimatliebe" an der Merveldtstraße Fälle von Vandalismus. Daneben gab es offenbar auch gezielte Sabotageakte. Der Vereinsvorstand um Michael Pureber hat schon mehrfach Anzeige erstattet.

Zuletzt kappten Unbekannte das am Vereinsheim verlegte Telefonkabel. Plötzlich standen die Gartenfreunde ohne Telefon- und Internet-Leitung da. Ein Techniker fand die Stelle, an der jemand das Kabel sauber durchtrennt hatte. Um an das Kabel zu gelangen, hätten der oder die Täter über einen zwei Meter hohen Zaun klettern müssen. Oder er oder sie hatten einen Schlüssel für das Tor. „Da kannte sich jemand sehr genau aus“, ist Michael Pureber überzeugt.

Klebstoff in den Schlössern

Eines Morgens stellte der Vorstand zudem fest, dass alle Schlösser des Vereinsheims mit Sekundenkleber versiegelt waren. „Das waren Profis“, ist Pureber überzeugt. Selbst dem Schlüsseldienst sei es nicht gelungen, die Türschlösser von dem Klebstoff zu befreien. Es blieb nur eine Lösung: Die Schlösser mussten ausgetauscht werden. Eine eigens angefertigte Blende am Sicherheitsgitter soll nun verhindern, dass die Schlösser noch einmal manipuliert werden. „Allein diese Sache bedeutet für uns einen Schaden von mehr als 900 Euro“, sagt Michael Pureber.

Navi aus dem Auto geklaut

Purebers Bruder Thomas ist der zweite Vorsitzende des Vereins. Die Scheibe seines auf dem Parkplatz des Vereins abgestellten Wagens wurde mit einem Pöller eingeschlagen. Es fehlte das Navi. Gut möglich, dass dieser Fall nichts mit den anderen Vorkommnissen zu tun hat, aber an der Merveldtstraße schließen sie in diesen Tagen nichts mehr aus. Auffällig sei, dass die meisten Beschädigungen am Wochenende oder in den Ferien passiert seien. „Wir haben schon Jugendliche zur Rede gestellt, die sich abends auf unserem Gelände aufgehalten haben“, sagt Michael Pureber. Sie seien davongeradelt und hätten gedroht, „alles kaputtzumachen“.

Polizei tappt im Dunkeln

Die Polizei hat bislang keine Hinweise auf den oder die Täter. Einen Zusammenhang zwischen den Vorkommnissen sehen die Ordnungshüter nicht. „Wir gehen von unterschiedlichen Tätern aus“, sagt Behördensprecher Michael Franz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kobra in Herne ausgebüxt -  Häuser werden evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt -  Häuser werden evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Reiten: Gleich zwei Überraschungen beim Kreisturnier
Reiten: Gleich zwei Überraschungen beim Kreisturnier
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 

Kommentare