+
Das Feuer in der Wohnung am Mulvanyring war offenbar von allein ausgegangen.

Mulvanyring

Feuerwehr muss nicht mehr löschen

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Mit drei Löschzügen ist die Feuerwehr am späten Samstagvormittag zum Mulvanyring ausgerückt, gemeldet war ein Brand in einer Erdgeschosswohnung. Doch vor Ort sahen die Einsatzkräfte weder Flammen noch Rauch. Und auch die Bewohner waren nicht zu Hause.

Beim Eintreffen entdeckten die Retter lediglich ein geschwärztes Fenster. "Wir haben dann die Jalousie aufgesägt und das Fenster aufgebrochen", erklärt Feuerwehr-Einsatzleiter Matthias Bicks. Auch drinnen sei alles schwarz gewesen. Ein Löschangriff war allerdings nicht mehr nötig. "Die Einsatzstelle war komplett kalt, das haben wir mit der Wärmebildkamera kontrolliert", so Bicks. Offensichtlich hatte es zuvor tatsächlich in der Wohnung gebrannt, "aber vermutlich ist das Feuer wegen Sauerstoffmangels von allein ausgegangen."

Die Feuerwehr lüftete daraufhin die Wohnung, die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen hinsichtlich der Ursache aufgenommen. Die Bewohner sind informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare