+
An der Ostseestraße will die WG zwei Mehrfamilienhäuser bauen, der symbolische erste Spatenstich soll in der kommenden Woche stattfinden.

Ostseestraße

WG lässt Baum ohne Genehmigung fällen

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die städtische Wohnungsgesellschaft (WG) plant den Bau von zwei Mehrfamilienhäusern im Bereich Ostseestraße/Fehmarnweg. Die Fällung einer alten Buche auf dem Grundstück, auf dem bis vor einigen Monaten ein Hochhaus stand, hat schon vor dem ersten Spatenstich die Gemüter erhitzt.

Die Buche stand der geplanten Entwässerungsleitung für die Neubauten scheinbar im Weg. Ein Anwohner ist entsetzt: „Ich finde das eine Frechheit. Die haben kein Respekt gegenüber der Natur.“ Er sagt: „Ich kann das Vorgehen nicht verstehen. Die Leitungen hätten drumherum geplant werden können. Statt sich die Mühe zu machen, hatten sie wohl nur Profit im Sinn“, wirft er der WG vor.

Das weist Geschäftsführer Marc-Oliver Fichter von sich. „Wir haben versucht, den Baum zu erhalten, aber das war leider nicht möglich. Wir haben eine schriftliche Genehmigung vorliegen, diesen Baum fällen zu dürfen. Die haben wir auch für eine entsprechende Entwässerung“, betont Fichter.

Auf Anfrage dieser Zeitung erklärt die Stadtverwaltung jedoch, dass die Buche in der Tat ohne Genehmigung gefällt wurde. Laut Stadtsprecher Hermann Böckmann habe die WG im Oktober eine schriftliche Genehmigung für das Fällen von sechs Bäumen erhalten, die unter die Baumschutzsatzung fielen. Böckmann: „Die Buche gehörte zu dem Zeitpunkt aber nicht dazu. Da sie näher als vier Meter an dem alten Hochhaus stand, fiel sie nicht unter die Satzung. Jetzt schon.“ Mit dem Abriss des Hochhauses hätte der Baum neu bewertet werden müssen. „Die rechtliche Grundlage hat sich geändert. Ohne Haus greift der entsprechende Paragraf nicht mehr“, so Böckmann. Nun werde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Die WG werde höchstwahrscheinlich zu Neupflanzungen im Verhältnis eins zu drei verpflichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare