Polizeikontrolle

Betrunkener Autofahrer fällt gleich doppelt auf

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die verschärften Polizeikontrollen zu Karneval hat ein 27-jähriger Oer-Erkenschwicker in der Nacht zu Freitag doppelt zu spüren bekommen. Der Autofahrer, der ganz offenkundig ordentlich "getankt" hatte, wurde gleich zweimal innerhalb von eineinhalb Stunden hinterm Steuer erwischt.

Zunächst wollten Polizeibeamte seinen Wagen gegen 2.50 Uhr auf dem Kaiserwall an einer Ampel kontrollieren. Wie Polizeisprecherin Ramona Hörst berichtet, blieb das Auto zunächst bei Grün stehen, als die Polizisten zum Auto gingen, fuhr der Fahrer jedoch los. Trotz roten Blitzlichts und des schrillen Anhaltesignals "Yelp" des Streifenwagens dauerte es noch bis zur Dortmunder Straße, bis der Fahrer hielt. Der Grund liegt auf der Hand: "Der 27-Jährige war volltrunken, genau wie sein Beifahrer", so Ramona Hörst. Der Fahrer gab an, mit seinem Beifahrer gefeiert zu haben. Jetzt müsse er sich aber auf den Weg zu seiner Arbeitsstelle machen.

Die Polizisten sahen das anders und nahmen den 27-Jährigen mit zur Wache. Dort wurden ihm Blut und sein Führerschein abgenommen, dem Mann wurde außerdem verboten, Auto zu fahren. Dann durfte er das Präsidium verlassen. "Doch ganz offensichtlich war der Mann unbelehrbar, er muss praktisch schnurstracks wieder zu seinem Auto gegangen sein." Denn gegen 4.20 Uhr sahen Polizeibeamte den Wagen des Oer-Erkenschwickers erneut auf der Dortmunder Straße - mit ihm am Steuer und wiederum seinem Bekannten auf dem Beifahrersitz. Der 27-Jährige musste ein zweites Mal mit zur Wache kommen und Blut abgeben. "Um auf Nummer sicher zu gehen, haben ihm die Kollegen dann auch den Autoschlüssel abgenommen", sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst. Der Oer-Erkenschwicker kassierte eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

"Dieser Fall ist schon besonders dreist", findet Ramona Hörst. Grundsätzlich warnt sie alle Feierfreudigen davor, sich an diesem Karnevalswochenende betrunken ans Steuer zu setzen. "Unsere verstärkten Kontrollen gehen weiter."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare