+

Recklinghausen leuchtet

Rathausshow ehrt den Bergbau

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - In diesem Jahr geht im deutschen Bergbau das Licht aus, bei „Recklinghausen leuchtet“ gehen die Leuchten für die Kumpel an. Denn die Rathausshow, die am 19. Oktober um 19 Uhr Premiere feiert, steht ganz im Zeichen der Kohle.

In diesem Jahr prägt der Abschied vom deutschen Steinkohlebergbau die bunt strahlenden Herbsttage vom 19. Oktober bis zum 4. November. Ein Bergmann und seine Familie spielen in der Rathausshow die Hauptrollen. Anhand ihrer Geschichte wird vom Aufstieg und Niedergang des Bergbaus in Recklinghausen erzählt, von der Aufbruchstimmung durch die Industrialisierung, von den Opfern, die die Maloche unter Tage forderte.

80 Kumpels singen vor dem Rathaus

Die Hommage an den Bergbau liegt Bürgermeister Christoph Tesche am Herzen. „Unsere Stadt und unsere Region hat der Kohle unglaublich viel zu verdanken. Ich hätte es begrüßt, wenn in Nordrhein-Westfalen und im Saarland jeweils eine Zeche erhalten geblieben wären.“ Doch am Ausstieg aus der Förderung ist nicht zu rütteln, das mussten auch die ehemaligen Steiger Helmut Schewe und Ralf Kobuß akzeptieren. Sie halten die Berufstradition im Ruhrkohle-Chor aufrecht. Am Samstag, 27. Oktober, werden sie mit rund 80 Kumpels auf der Rathaustreppe Bergmannslieder anstimmen. Spätestens beim Steigerlied ist Mitsingen erwünscht.

Mehr als 60 Gebäude erstrahlen

Modernste Technik kommt nicht nur am Rathaus, sondern auch bei den Gebäuden und Orten zum Einsatz, die in der Innenstadt beleuchtet werden. Mehr als 60 werden es auf jeden Fall, „vielleicht schaffen wir sogar eine Sieben als erste Ziffer“, so Lars Tottmann von der verantwortlichen Veranstaltungsagentur "aREna": „Wir halten die Tür für Bewerber möglichst lange offen. Darum können wir jetzt noch nicht die exakte Route festlegen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare