+
Recklinghausen helau: Rund 90.000 Jecken säumten 2017 den Rosenmontagszug.

Rosenmontagszug

39 Gruppen sind angemeldet

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Wagen sind gebaut und die Kostüme geschneidert: Rund 650 Teilnehmer, verteilt auf 39 Gruppen, wollen beim Rosenmontagszug am 4. März ab 13.11 Uhr um die Wälle ziehen. Allerdings könnte Sturm den Narren einen Strich durch die Rechnung machen. Die Entscheidung über eine mögliche Absage fällt am Montag.

„Wir warten ab. Aktuell gehen wir davon aus, dass alles wie geplant stattfindet.“ Zugleiter Manfred Bittner hofft, dass die angekündigten Starkböen an der Innenstadt vorbeirauschen. Dennoch gehe die Sicherheit vor. „Das Wetter ist halt unberechenbar, aber die Verantwortung, dass etwas passiert, ist einfach zu groß.“ Gemeinsam mit einem TÜV-Prüfer hat der 60-Jährige bereits die 24 mitrollenden Wagen abgenommen. „Technisch ist alles bestens, wir haben diesmal richtige Eyecatcher dabei, die sogar in Düsseldorf oder Köln mitfahren könnten“, schwärmt Bittner.

Acht Fußgruppen, drei Kapellen und vier Tanzgarden sorgen für den kunterbunten Mix auf der 1,8 Kilometer langen Strecke um den Wall. Schon um 11.11 Uhr beginnt die Warm-up-Party auf dem Rathausplatz. Ein DJ, Getränke- und Verpflegungswagen sowie diverse Programmpunkte sollen das närrische Volk mit ersten Schunkel-Einlagen in Stimmung bringen. Um Punkt 13.11 Uhr setzt sich der Zug dann in Bewegung.

Der Wall und die umliegenden Straßen werden am Rosenmontag von 11.30 bis voraussichtlich 17 Uhr gesperrt. Der Durchgangsverkehr wird um die Innenstadt herumgeführt. Auch der gesamte westliche Teil des Konrad-Adenauer-Parkplatzes (Gleisdreieck) wird bereits am Sonntagabend gesperrt, da die Fläche für die Aufstellung des Zuges benötigt wird. Das Palais Vest sowie das angrenzende Parkhaus bleiben am Rosenmontag geschlossen. In der Stadt werden einige Läden bis 12.30 Uhr geöffnet haben.

Wie in den letzten Jahren wird wieder eine glasfreie Zone auf dem Herzogswall zwischen Reitzensteinstraße und Westerholter Weg eingerichtet. Getränke dürfen hier wegen der hohen Verletzungsgefahr nur in Plastikflaschen mitgebracht werden. Zwei Notärzte, über 50 Helfer und acht Rettungswagen des DRK garantieren die medizinische Versorgung. Alkoholisierte Kinder und Jugendliche werden in der Grundschule Hohenzollernstraße und in einem DRK-Zelt auf dem Parkplatz „Alte Feuerwache“ am Herzogswall von Mitarbeitern des Jugendamtes betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare