+
Noch stehen die Bauzäune: Der Eingangsbereich zum Festspielhaus ist umgestaltet worden.

Ruhrfestspielhaus

Eingangsbereich ist (fast) barrierefrei

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die größten Hindernisse sind noch die Bauzäune, doch am Montag sollen auch sie verschwinden: Der Eingangsbereich zum Ruhrfestspielhaus an der Otto-Burrmeister-Allee ist in den vergangenen Wochen umgestaltet worden.

Das neue Entree wird dann einen barrierefreien Zugang zur Veranstaltungsstätte gewährleisten. Die Stadt hat rund 260.000 Euro investiert. Der städtische Straßenplaner Axel Fritz hatte in der jüngsten Sitzung des Verkehrsausschusses angekündigt, dass die Zäune nach der Bauabnahme verschwinden könnten.

Vor dem Umbau wies die Fläche an gleich mehreren Stellen ein Gefälle von mehr als sechs Prozent auf. Zu viel für die meisten Rollstuhl- und Rollatorfahrer. Sie hatten ihre liebe Mühe, den grünen Hügel zu erklimmen. Das soll nun ein Ende haben.

Die Bauarbeiten hatten im Juni begonnen, nachdem der letzte Vorhang der Ruhrfestspiele gefallen war. Ein Ziel war es, das Gelände nicht nur barrierefrei, sondern auch übersichtlicher zu gestalten. Poller sollen das Parken direkt vor dem Eingangsbereich künftig verhindern. Die nahe gelegene Bushaltestelle ist von der Otto-Burrmeister-Allee an die Cäcilienhöhe gewandert, nah an den Zebrastreifen.

Das optische Vorbild des neuen Plätzchens liegt ganz in der Nähe: der hell gepflasterte Eingang in den Stadtgarten an der Dorstener Straße – am Fuße des Festspielhügels. Eine 1,50 Meter breite Verkehrsinsel soll den Verkehr auf der Cäcilienhöhe auf Höhe des Festspielhaus-Zugangs beruhigen. Davon sollen vor allem die Fahrgäste der Busse profitieren. Denn wegen der neuen Verkehrsinsel können Autofahrer den haltenden Bus nicht mehr überholen. Sie müssen warten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare