+
Über den Dächern der Stadt fühlt sie sich wohl: Katja Panner-Thorack ist die erste Recklinghäuser Schornsteinfegerin mit eigenem Bezirk.

Schornsteinfegerin

Glücksbringerin übernimmt eigenen Bezirk

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Sie gilt als Glücksbringerin und steht beruflich "ihren Mann": Katja Panner-Thorack ist die erste Recklinghäuser Schornsteinfegerin mit eigenem Bezirk. Am 1. Januar ist sie für 2038 Bauwerke in Süd, König Ludwig und Röllinghausen zuständig.

Katja Panner-Thorack (34) musste schon eine Menge Hände schütteln. Bereits eine Berührung ihrer goldenen Knöpfe soll – so der Volksglaube – Glück bringen. Gut, dass die Schornsteinfeger-Meisterin gerade zufällig ein neues, glänzendes Teil an ihre Jacke genäht hat. „Den alten Knopf hatte ich verloren“, erklärt sie lachend. Ansonsten ist fast alles schwarz an dieser Frau aus König Ludwig: die Haare, die sie zu einem Zopf geflochten hat, der Zylinder und der warme Anzug sowieso.

In Vaters Fußstapfen getreten

Die Recklinghäuserin liebt ihren Job. Ihre Lehrerin hatte sie auf die Idee gebracht, ein Praktikum bei einem Schornsteinfeger zu machen. Zumal die Realschülerin damals eigentlich genau wusste, worauf sie sich einlässt, schließlich ist ihr Vater ebenfalls Kaminkehrer und hat einen Bezirk in Wanne-Eickel. Mit ihm arbeitete Katja Panner-Thorack nach ihrer Ausbildung in Herne auch zusammen. Denn als Frau fand sie zunächst keinen Arbeitsplatz. „Das liegt zum Beispiel an den zusätzlichen Waschräumen, die in den Betrieben fehlen. Doch viele meinen auch, wir seien körperlich nicht so belastbar, was Unsinn ist.“

Technisches Wissen gehört dazu

Jetzt gehört Katja Panner-Thorack einer der 14 Recklinghäuser Kehrbezirke, denn sie ist die Nachfolgerin des verstorbenen Hermann Tombrinck. Aber wer glaubt, der Schornsteinfeger würde nur auf Häusern herumklettern und die Kugel schwingen, der irrt gewaltig. „Dieser Handwerksberuf hat viel mit Technik zu tun“, betont die nun bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin, eine von zweien im Regierungsbezirk Münster. Neben dem eigentlichen Kehren kontrolliert sie die Werte der Abgasanlagen. Umwelt- und Brandschutz sind ein weiteres Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Sternschnuppen im November 2019: So sehen Sie heute Nacht die Leoniden
Sternschnuppen im November 2019: So sehen Sie heute Nacht die Leoniden
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare