+
Notfall-Infopunkte in Recklinghausen

Sicherheit

Weitere Notfall-Infopunkte sind geplant

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Seit Januar gibt es kreisweit 88 Notfall-Infopunkte (NIP), an denen Bürger auch bei einem Ausfall des Strom- oder Handynetzes Hilfe bekommen können. Fünf dieser NIP befinden sich in Recklinghausen - doch es sollen mehr werden.

Denn verglichen mit anderen Städten des Kreises sind fünf für die einwohnerreichste Stadt relativ wenige. Dies räumt auch Feuerwehr-Sprecher Christian Schell ein: „Gemessen an der Größe der Stadt ist die Zahl derzeit noch überschaubar. Es machte aber Sinn, diese bei der Vorstellung der NIP auf Kreisebene zu benennen. Die Stadt Recklinghausen wird die Bürger jeweils zeitnah über neu eingerichtete NIP informieren“, teilte er auf Anfrage mit.

In die engere Auswahl kommen nach Angaben von Christian Schell insbesondere öffentliche Gebäude, markante Punkte und rund um die Uhr besetzte Einrichtungen wie Krankenhäuser und Altenheime. Ziel sei es, bis zum kommenden Jahr weitere NIP zu schaffen. Dabei werde auch geprüft, ob es möglich ist, Hilfsorganisationen wie das Technische Hilfswerk (THW) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) einzubinden. Wichtig bei der Schaffung von zusätzlichen NIP sei insbesondere, dass diese im Notfall zuverlässig mit Personal besetzt werden können.

Die Stadt hat als Notfall-Infopunkte derzeit die Standorte und Gerätehäuser ihrer Feuerwehr vorgesehen. Dies sind die Feuer- und Rettungswache an der Kurt-Schumacher-Allee und die vier Gerätehäuser in Speckhorn (Kühlstraße), Suderwich (Stresemannplatz), Süd (Am Neumarkt) und Hochlar (Averdunkstraße). Diese Punkte werden durch die ehrenamtlichen Feuerwehreinsatzkräfte besetzt. Ob diese noch weitere NIP besetzen können oder hier anderes Personal infrage kommt, ist aktuell ebenfalls Bestandteil einer Prüfung, so Feuerwehr-Sprecher Christian Schell.

An den Infopunkten befinden sich Einsatzkräfte, die von dort aus die Informationen der Bürger per Funk an die jeweiligen Leitstellen weitergeben können, die dann die Retter alarmieren. Eine Übersicht über alle Notfall-Infopunkte gibt es unter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare