Silvesternacht

Feuerwehr fährt weniger Einsätze

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Aus Sicht der Rettungskräfte verlief die zurückliegende Neujahrsnacht von den Einsatzzahlen her ruhiger als die im Vorjahr. Allerdings gab es auch größere Einsätze.

Feuerwehr und Rettungsdienst rückten von Silvester bis zum Neujahrsmorgen 72-mal zu Einsätzen im Recklinghäuser Stadtgebiet aus. Im Vorjahr waren es nach Angaben der Feuerwehr 92 Einsätze.

Meistens handelte es sich um Einsätze des Rettungsdienstes. Nur zehnmal war die Feuerwehr selbst gefragt. Zum Beispiel auf dem Alten Kirchplatz in Suderwich. Dort ging gegen 5.50 Uhr zunächst ein Müllcontainer in Flammen auf. Auch ein angrenzendes Gebäude wurde beschädigt. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro aus. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufgenommen.

Später, gegen 5 Uhr in der Früh, gab es vor dem Ratskeller eine Schlägerei. Nach Angaben der Polizei gingen mehrere Gruppen aufeinander los. Außer Fäusten flogen auch Flaschen. Ein 27-Jähriger aus Hamm erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Vier weitere Personen (24 bis 34 Jahre alt) wurden leicht verletzt.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand

Kommentare