+
Hat den Nachwuchs im Blick: der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Cerny.

SPD

Erneuerung durch Nachwuchswerbung

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Cerny kündigte gestern an, dass seine Partei ganz gezielt junge und politisch interessierte Mitglieder gewinnen will, die sich um ein Mandat bewerben. Damit diese überhaupt wissen, worauf sie sich einlassen, starten die Genossen im neuen Jahr ein Mentoring-Programm.

Auf diesem Wege sollen potenzielle Bewerber überhaupt einen Einblick in die Kommunalpolitik bekommen.

18 Monate werden die Teilnehmer des Projektes Ratsmitglieder bei deren Arbeit begleiten. Die SPD möchte den Interessierten außerdem das nötige Rüstzeug für zentrale Bereiche wie Kommunalfinanzen und Stadtentwicklung vermitteln. Cerny: „Sie bekommen damit einen Eindruck von der kommunalpolitischen Arbeit, beispielsweise über die Arbeitsweisen des Rates, und lernen Strukturen und Prozesse der Fraktion und Partei kennen. Gleichzeitig können sie einschätzen, ob sie bereit sind, tatsächlich Zeit und Energie für die Ausübung eines politischen Mandates aufzubringen“.

In der Nachbarstadt Castrop-Rauxel führt die SPD-Fraktion bereits erfolgreich solche „Schnupper-Programme“ durch. „An diese guten Erfahrungen wollen wir anknüpfen. Das Programm kann gleich mehrfach ein Gewinn für uns sein. Als Fraktion bekommen wir neue Impulse. Gleichzeitig entwickeln wir die Partei vor Ort weiter und bauen Kandidaten für die nächste Kommunalwahl auf“, so Cerny. Er hat bereits erste Gespräche mit Interessenten geführt. Bei der Suche nach geeigneten Kandidaten sollen die Ortsvereine und Arbeitsgemeinschaften helfen. Das Mentoring-Programm, das sich nur an Mitglieder richtet, ist aber nur ein Baustein, mit dem der Stadtverbandsvorstand die Erneuerung der Partei vorantreiben will. Gestern fuhr eine 21-köpfige Gruppe ins sauerländische Attendorn, um dort im Rahmen einer Klausurtagung die Weichen für die Parteiarbeit neu zu stellen. Darunter auch einige Neumitglieder „Unsere Homepage wird komplett überarbeitet, wir wollen ausloten, wie wir die sozialen Medien und neue Veranstaltungsformate noch stärker nutzen können, um Menschen anzusprechen“, erklärte Parteichef Andreas Becker auf Nachfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Unfall am Dümmerweg - Polizei sperrt Durchfahrt
Unfall am Dümmerweg - Polizei sperrt Durchfahrt

Kommentare