+
Die Zahl der Schüler in Recklinghausen wird im kommenden Jahr steigen.

Stadt investiert

Schülerzahlen steigen deutlich

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Rasant steigende Schülerzahlen stellen die Stadt vor Herausforderungen. Zugleich wächst bei den Eltern der Wunsch nach mehr Ganztagsbetreuung. Die Stadt will Millionen investieren.

Allein aus dem Programm „Gute Schule 2020“ stellt das Land NRW der Stadt für die kommenden vier Jahre 16 Millionen Euro zur Verfügung. Ab dem kommenden Schuljahr soll die Zahl der i-Männchen sprunghaft steigen, von zuletzt 920 auf mehr als 1.050. Zuwanderung und Zuzüge lassen die Zahlen um 14 Prozent steigen, heißt es in einem Papier des Fachbereichs Bildung und Sport, über das der Schulausschuss am Montag ab 16 Uhr in der Overbergschule, Overbergstraße 99, berät. Hinzu kommt eine ohnehin steigende Geburtenrate.

Besonders betroffen von steigenden Schülerzahlen und dem Wunsch nach mehr Ganztagsbetreuung sind unter anderem die Grundschulen Hillerheide und Gebrüder Grimm. Sie sollen ab 2018 zu dreizügigen Schulen ausgebaut werden. Dafür veranschlagt die Stadt im Fall der Gebrüder-Grimm-Schule an der Nordseestraße 1,95 Millionen Euro. Enthalten in diesem Paket ist auch der Neubau einer Mensa und mehrerer Neben- und Mehrzweckräume. Sechs zusätzliche Mehrzweckräume soll die Grundschule Hillerheide an der Herner Straße erhalten. Hier rechnet die Stadt mit Kosten in Höhe von 1,35 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde

Kommentare