+
Eine Rentnerin hält einen Geldbeutel mit Euromünzen. Foro: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Städtische Veranstaltungen

Konzert- und Theaterbesuch werden teurer

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Wer in der Spielzeit 2019/20 eine städtische Konzert- oder Theaterveranstaltung besuchen möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Kartenpreise werden im Schnitt um rund zehn Prozent teurer. Die Politiker des Kulturausschusses gaben dafür grünes Licht - ohne Gegenstimme.

Die günstige Karte für ein Sinfoniekonzert wird demnach 13,20 statt 12 Euro kosten. In der teuersten Kategorie werden 33 (derzeit 30) Euro fällig. In der Sparte Schauspiel sieht es entsprechend aus: Dort liegt das teuerste Ticket bisher bei 25 Euro, ab dem kommenden Jahr werden es 2,50 Euro mehr sein.

Die Kulturverwaltung spricht angesichts der Preisanalysen vergleichbarer Angebote konkurrierender Veranstalter von einer „moderaten Erhöhung“. Das sehen die Kulturpolitiker offenbar auch so. Veranstaltungen im Bürgerhaus Süd, in der Altstadtschmiede und auch Chor- und Stadtteilkonzerte sind von der Erhöhung ausgenommen.

Seit 2015 steigen die Ticketpreise kontinuierlich. Das ist eine Auswirkung daraus, dass die Stadt Recklinghausen dem Stärkungspakt mit dem Land NRW beigetreten ist. Diese Vereinbarung versetzt die Stadt in die Lage, durch Zahlungen des Landes in Millionenhöhe ihre Finanzen wieder in Ordnung zu bringen. Dieses Geld fließt aber nur dann, wenn Recklinghausen seinerseits Sparerfolge vorweist oder höhere Einnahmen erzielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders

Kommentare