Am Südbahnhof

Polizei ermittelt Brandstifter (16)

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Gleich zwei Tage hintereinander hatte es Anfang Juli im Bereich des Südbahnhofes an mehreren Stellen gebrannt. Jetzt hat die Polizei einen dringend Tatverdächtigen ermittelt. Der 16-Jährige aus Herne hat gestanden, an einem der beiden Tage Feuer gelegt zu haben.

„Er war den Kollegen bereits am Tatort als Verdächtiger aufgefallen“, berichtet Polizeisprecherin Ramona Hörst auf Anfrage der RZ. Daraufhin wurden Ermittler auf den Jugendlichen angesetzt. „Ob er allein gehandelt hat oder es Mittäter gab, muss noch geklärt werden“, so Ramona Hörst. Zudem ist noch offen, ob der 16-Jährige für weitere Taten infrage kommt.

Der Jugendliche habe gestanden, für die Brandstiftungen am Abend des 2. Juli in einer Laube, einem Carport und einem Schuppen verantwortlich zu sein. Die Schadenshöhe hatte die Polizei mit rund 35.000 Euro angegeben. Tags darauf waren erneut Lauben am Südbahnhof in Flammen aufgegangen, auch auf einer etwa 100 Quadratmeter großen Fläche brannte es.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt

Kommentare