+
Bald gibt's mehr Auslauf: Die Steppenfüchse im Tierpark bekommen ein neues Gehege.

Tierpark

Fuchsgehege soll im September fertig sein

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Kein Scherz: Am Montag, 1. April, soll der Bau des neuen Fuchsgeheges im Tierpark im Stadtgarten beginnen. Das Ausschreibungsverfahren ist abgeschlossen, die Stadtverwaltung hat zwei Firmen mit den Arbeiten beauftragt.

Ein Recklinghäuser Unternehmen soll sich um die Beton- und Maurerarbeiten kümmern, eine Firma aus Rheinland-Pfalz wird die Glasarbeiten ausführen. Künftig werden die beiden Steppenfüchse nicht mehr hinter Gittern zu sehen sein, sondern hinter Sicherheitsglas – und zwar auf deutlich mehr Platz als bisher. „Wir als Kommunale Serivebetriebe werden bei den garten- und landschaftsbaulichen Aufgaben und im handwerklichen Bereich unterstützen“, berichtete Tierparkleiter Stefan Klinger auf der jüngsten Sitzung des Betriebsausschusses. Das soll helfen, die Kosten niedrig zu halten.

Die Stadt rechnet mit Ausgaben in Höhe von 180.000 Euro. Dafür erhalten die Steppenfüchse ein artgerechtes, 140 Quadratmeter großes Gehege. Bislang standen ihnen lediglich 30 Quadratmeter zur Verfügung. Bereits im Vorjahr wurden Rhododendren und andere Sträucher im Bereich des Fuchsgeheges entfernt. Seit Juni ist auch das alte Gehege weg. Seither sind Findus und Foxi übergangsweise in der ehemaligen Bussard-Voliere untergekommen. Wenn beim Bau des neuen Fuchsgeheges alles glatt läuft, könnte es zum Tierparkfest am 15. September fertig sein. Nach den Füchsen sollen ab 2020 auch die Esel ein neues Gehege bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare