+
Gieß-Einsatz auf der Bochumer Straße: Mitglieder des Löschzugs Süd wässern die jungen Bäume.

Trockenheit

Feuerwehr wässert junge Bäume

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Angesichts der anhaltenden Trockenheit kommen die Mitarbeiter der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) mit dem Gießen der Straßenbäume kaum hinterher. Jetzt hat Bürgermeister Christoph Tesche zusätzlich die Feuerwehr in Marsch gesetzt, um zumindest die jungen Gewächse zu wässern.

Bäume, die jünger als fünf Jahre sind und deren Wurzeln noch nicht so tief ins Erdreich ragen, drohen zu vertrocknen. „Alle sechs ehrenamtlichen Löschzüge werden in dieser Woche ausrücken, um vor allem Neuanpflanzungen zu bewässern“, sagt Feuerwehr-Sprecher Christian Schell. Für jeden Löschbezirk erhalten die Freiwilligen eine Liste, auf der alle jungen Bäume verzeichnet sind. „Allein mit dem Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug können wir 20 Bäume versorgen, daneben zapfen wir die Hydranten an“, erklärt Schell.

Insgesamt hat die Stadtverwaltung rund 1.000 junge Bäume ausgemacht, die es jetzt schnell zu versorgen gilt. Vorzugsweise werden die Schläuche direkt in die Bewässerungsrohre gesteckt, sodass das Wasser sofort in den Wurzelbereich gelangen kann. „Wir bleiben dran“, verspricht Christian Schell. Wer sich selbst davon ein Bild machen will: Die Feuerwehr dokumentiert ihre Gieß-Einsätze unter dem Hashtag „BaumREtter“ auf Facebook und Instagram.

Daneben setzt KSR-Betriebsleiter Uwe Schilling auch weiter auf die Unterstützung durch die Bürger. Er weiß, dass die eigentlich benötigten Wassermengen von gut 100 Litern pro Baum kaum zu verlangen sind: „Aber jede Gießkanne hilft, um das Austrocknen zu verhindern, bis wir uns um den Baum kümmern können“, sagt Schilling.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
A43-Anschlussstelle in Marl nach Unfall wieder frei 
A43-Anschlussstelle in Marl nach Unfall wieder frei 
Unbekannte zerstören Kunstrasenplatz in Herten-Bertlich 
Unbekannte zerstören Kunstrasenplatz in Herten-Bertlich 

Kommentare