+
Ihr Treibstoff kommt aus der Steckdose: Peter Bieger (l.) und Wilfried Meer sind überzeugte E-Mobilisten.

Umspannwerk

E-Mobilisten tauschen sich aus

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - E-Auto-Fahrer und diejenigen, die es vielleicht einmal werden möchten, sind für Sonntag, 7. Oktober, 16.30 Uhr, ins Umspannwerk, Uferstraße 2-4, eingeladen. Beim Stammtisch wollen E-Mobilisten Erfahrungen austauschen und Interessierte über Vor- und Nachteile informieren.

Entstanden ist die Idee zu dem Treffen in einem Internet-Forum, dem auch der Recklinghäuser Peter Bieger sowie Wilfried Meer aus Datteln angehören. Die beiden fahren seit Längerem E-Autos und sind von der abgasfreien Fortbewegungsmethode überzeugt. Gleichwohl wissen sie auch, dass es in Sachen E-Mobilität in Deutschland noch Nachholbedarf gibt. „In Holland etwa gibt es genau so viele Ladestellen wie hier – nur, dass das Land viel kleiner ist“, sagt Peter Bieger. Denn mit einer Reichweite von 100 bis 150 Kilometern sind für ihn derzeit längere Spontan-Trips nicht möglich.

Die Teilnahme am Stammtisch ist kostenlos. Anmeldung per E-Mail an Peter Bieger: pb@versicherungen-emobil.de

Wilfried Meer führt regelmäßig Diskussionen mit Menschen, die Vorbehalte gegenüber E-Autos haben. Er gibt auch zu, dass sich zumindest beim jetzigen Stand der Technik nicht für jeden ein solches Fahrzeug lohnt. „Das individuelle Nutzungsprofil entscheidet. Für jemanden, der täglich 250 Kilometer Autobahn fährt und in einer Mietwohnung ohne Garage wohnt, ist das nichts.“ Aber der Dattelner ist überzeugt, dass elektrische Autos eine Zukunft haben. „In Sachen E-Mobilität geht viel mehr, als die meisten meinen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben

Kommentare