+
Spannende Geschichten rund ums Thema Strom gibt es im Umspannwerk.

Umspannwerk

"ExtraSchicht" lockt mit Riesen-Blitzen

RECKLINGHAUSEN - Am Samstag, 29. Juni, findet zum 19. Mal die "ExtraSchicht - Nacht der Industriekultur" statt. Auch das Umspannwerk an der Uferstraße in Recklinghausen ist wieder einer der Spielorte. Hier erwarten die Besucher ab 18 Uhr wahrhaft spannende Vorführungen.

So gibt es beispielsweise Hochspannungsversuche, bei denen acht bis zehn Meter lange Blitze mithilfe eines Tesla-Trafos erzeugt werden. Das Besondere: Diese Versuche finden nur für die „ExtraSchicht“ statt, weil sie als sehr aufwendig gelten. Außerdem gibt es Vorführungen des Neonglasbläser Marcus Thielen. Daneben können die Besucher vom Dach aus die Aussicht genießen. Dazu gibt es Führungen durch das Museum "Strom und Leben" und zwei Sonderausstellungen. Die Schau „Im Ruhrgebiet – 4 künstlerische Positionen im Revier“ beispielsweise wird erst einen Tag vor der „ExtraSchicht“ am Freitag, 28. Juni, um 19 Uhr an der Uferstraße eröffnet.

Karten für die „ExtraSchicht“ gibt es für 17 € bzw. ermäßigt für 14 € im Vorverkauf. An den Tageskassen gibt es nur Karten für 20 Euro. Kinder unter sechs Jahren genießen freien Eintritt. Tickets gibt es unter anderem in im RZ-Ticket-Center, Breite Straße 4, oder direkt im Umspannwerk, Uferstraße 2-4.

Die „ExtraSchicht – die Nacht der Industriekultur“ lockt dieses Jahr mit sechs neuen Standorten an insgesamt 50 Spielorten im Ruhrgebiet mit 2000 Künstlern. Und wie immer können die Besucher all das mit nur einem Ticket erleben. Im Preis ist nicht nur der Eintritt, sondern auch der Shuttle-Service inbegriffen, mit dem die Besucher die unterschiedlichen Spielorte anfahren können, ebenso eine Tageskarte für das Nahverkehrsnetz. „Doch die empfohlene Anzahl von drei Spielorten sollte man nicht überschreiten, da es zeitlich sonst zu knapp werden könnte“, empfiehlt Hanswalter Dobbelmann, Leiter des Museums „Strom und Leben“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Vergewaltigung in Mülheim: Hauptverdächtiger (14) postete frauenfeindliches Video
Vergewaltigung in Mülheim: Hauptverdächtiger (14) postete frauenfeindliches Video

Kommentare