+
Das Umspannwerk/Museum "Strom und Leben" an der Uferstraße.

Umspannwerk

Schweizer Künstlerin stellt aus

RECKLINGHAUSEN - Warum nicht mal ins Museum gehen? Im Umspannwerk an der Uferstraße 2-4 läuft derzeit die Ausstellung "Stadtlichter". Die Schweizer Künstlerin Rosa Lachenmeier zeigt dort noch bis einschließlich Sonntag, 9. September, ihre fotografischen Arbeiten.

Wenn das Tageslicht verschwindet und vom elektrischen Licht abgelöst wird, gibt es diesen magischen Moment, in dem jede Sekunde die Farben wechseln und sich alles fortlaufend ändert. Die beiden unterschiedlichen Lichtarten erzeugen einen reichen Farbklang in einem Moment des Übergangs, den die Schweizer Künstlerin Rosa Lachenmeier als Ausgangspunkt ihrer Werke in dieser Ausstellung nimmt. Fotografiert in Langzeitbelichtung erscheint das elektrische Licht als vergrößerte Punkte, Flecken und Lichtstreifen, die die kommende Nacht überstrahlen.

Das Umspannwerk ist montags bis samstags von 10 bis 17 Uhr sowie sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Finissage findet am Sonntag, 9. September, ab 11 Uhr statt. Nach der Begrüßung durch Vize-Bürgermeisterin Marita Bergmaier gibt es ein Gespräch von Dr. Heinz Stahlhut, Sammlungkonservator des Kunstmuseums Luzern, mit Künstlerin Rosa Lachenmeier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare