+
Die Polizei war am Kreisverkehr vor Ort.

Radfahrer verletzt

Unfall in Recklinghäuser Kreisverkehr endet mit Krankenhausaufenthalt

Der Kreisverkehr bleibt für viele Verkehrsteilnehmer unübersichtlich. Jetzt hat in Recklinghausen ein Autofahrer einen Radfahrer angefahren und schwer verletzt. 

Ein 66-jähriger Fahrradfahrer aus Recklinghausen wurde am Dienstag um 6.10 Uhr  bei einem Unfall an der Henrichenburger Straße schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Radfahrer kam von rechts

 Ein 44-jähriger Recklinghäuser wollte mit seinem Auto in den Kreisverkehr einfahren und stieß mit dem von rechts kommenden Radler zusammen. Dieser musste ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bereits am Montag war auf einem Fußgängerüberweg an der Kemnastraße eine 14-jährige Schülerin von einem Pkw-Fahrer erfasst und leicht verletzt worden.

Am Montagmorgen kam es auf der B 225 zwischen Marl und Dorsten zu einem schweren Auffahrunfall. Mehrere Menschen wurden verletzt und es entstand hoher Sachschaden.

In Waltrop sind am Montagabend zwei Autos  auf der Brambauerstraße zusammengestoßen. Ein Mann aus Lünen wurde schwer verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine

Kommentare