+
Recklinghausen, Busbahnhof, ZOB, Europaplatz, Foto: J. Gutzeit

Vollbremsung

Erneut Fahrgäste im Bus verletzt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Wie schon am Vormittag musste am späten Montagnachmittag erneut ein Linienbusfahrer eine Vollbremsung einlegen, um einen Zusammenstoß mit einem Auto zu verhindern. Laut Polizei zogen sich bei der Beinahe-Kollision am Busbahnhof drei Menschen leichte Verletzungen zu.

Da die Einsatzkräfte zunächst von einem größeren Aufkommen an Verletzten ausgegangen waren, rückten sie gegen 17.50 Uhr mit zahlreichen Fahrzeugen zum Europaplatz aus.

"Letztlich handelte es sich um drei Leichtverletzte, von denen zwei mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten", hieß es am Abend von der Polizei-Leitstelle. Ein Fahrgast erlitt Schnittwunden durch das Glas einer Sicherheitsscheibe. Die Verletzten stammen aus Recklinghausen (64 Jahre) und Waltrop (22 bzw. 57).

Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Autofahrerin (46) die Vorfahrt des 43-jährigen Busfahrers aus Herten missachtet, der musste daraufhin "in die Eisen" gehen. Durch die Vollbremsung stürzten die Fahrgäste im Bus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare