Weißenburgstraße

Imbissinhaberin mit Schusswaffe bedroht

RECKLINGHAUSEN - Mit einer schwarzen Schusswaffe bedrohte ein unbekannter Mann am Donnerstag gegen 18.50 Uhr die Inhaberin eines Imbisses an der Weißenburgstraße und flüchtete mit Bargeld. Die Polizei sucht nach Zeugen des Raubüberfalls.

Der Unbekannte betrat gegen 18.50 Uhr den Imbiss an der Weißenburgstraße, bedrohte die 37-jährige Inhaberin mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Mit der Beute flüchtete der Täter in Richtung Forellstraße und stieg dort in eine silberfarbene Limousine. Das Auto düste in südlicher Richtung davon.

Hinweise nimmt das Fachkommissariat unter Tel. 08 00 / 2 36 11 11 entgegen.

Der Täter ist circa 1,70 groß, 20 bis 25 Jahre alt und trug einen schwarzen Kapuzenpulli oder Jacke, eine helle Jeans sowie eine schwarze Kappe.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas (dpa-Zentralbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Waltroper Hebewerk-Brücke: Das WSA verkündet eine Nachricht, die Hoffnung macht
Waltroper Hebewerk-Brücke: Das WSA verkündet eine Nachricht, die Hoffnung macht

Kommentare