+
Die Eingewöhnungsphase ist vorbei: Auf der Westfalenstraße soll in Kürze rund um den Kreisel wieder Tempo 50 gelten.

Westfalenstraße

Tempo 30 ist bald Geschichte

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Seit der Eröffnung des Mini-Kreisels an der Einmündung Westfalen-/Auguststraße im Sommer 2017 gilt dort Tempo 30. Das soll sich schon in den nächsten Tagen ändern, die Stadt will die erlaubte Höchstgeschwindigkeit wieder auf 50 km/h hochsetzen.

„Die Tempo-30-Schilder vor dem Kreisverkehr an der Einmündung Westfalen-/Auguststraße kommen weg“, kündigt Stadtsprecher Hermann Böckmann an. Tempo 30 habe nur für eine einjährige Eingewöhnungsphase gegolten. Nun, nach mehr als eineinhalb Jahren, haben sich die Ordnungs- und Straßenverkehrsbehörden den Fall noch einmal angeschaut. Sie halten jetzt Tempo 50 an dieser Stelle, wie allgemein auf „Basisstraßen“ üblich, für angemessen.

Allerdings gibt es an einem anderen Kreisel neue Tempo-30-Schilder: vor dem Hittorf-Gymnasium an der Kemnastraße. Im Februar hatten sich die Schüler der Klasse 6b an Bürgermeister Christoph Tesche (CDU) gewandt. „Die Kinder haben in ihrem Brief geschrieben, dass sie große Gefahren sehen, wenn sie die Straße vor ihrer Schule überqueren müssen“, berichtet Böckmann. Vertreter des Ordnungsamtes hätten daraufhin die Situation vor Ort überprüft „und Tempo 30 für richtig befunden“. Sie ordneten folglich das sogenannte „Streckengebot“, das sich auf den Abschnitt zwischen der Einmündung Paulusstraße und der Einfahrt zum Schlaufenkreisel bezieht, an. Ein weiteres Schild mit der Botschaft „Vorsicht, Kinder“ soll folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt

Kommentare