+
Wetterdaten für August 2018 am MCG Recklinghausen.

Wetter

Im August gab's Sonne satt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Am 7. August wurde noch einmal die 40-Grad-Marke geknackt, und auch sonst war es im vergangenen Monat außergewöhnlich warm. Dieses subjektive Gefühl können die "Wetterfrösche" des Marie-Curie-Gymnasiums nach Auswertung der Daten der schuleigenen Station objektivieren.

„Sehr warm, sehr sonnig und wenig Regen“, bilanziert Lehrer Ulrich Möser. Die Temperaturen waren – wie in den vergangenen Monaten – außergewöhnlich hoch: Die Tageshöchstwerte haben die Mittelwerte, die der Deutsche Wetterdienst für seine Station in Essen für die Jahre von 1990 bis 2017 errechnet hat, um 6,1 Grad überboten. Sie lagen in diesem August bei 28,9 Grad. Zum Vergleich: Selbst im Rekordsommer 2003 lag dieser Wert „nur“ bei 25,8 Grad. Bei den mittleren Temperaturen wurde der bisherige Höchstwert von 1997 (21,1 Grad) um 0,5 Grad überboten.

„Wir sehen die hohen Tagestemperaturen als Resultat der vielen Sonnenstunden“, resümieren die „Wetterfrösche“. Die Sonne schien 292,3 Stunden – etwa eineinhalbmal so viel wie im Schnitt. „Bis zum Ende der dritten Augustwoche hat die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel geschienen, erst die letzte Woche war stärker bewölkt“, weiß Ulrich Möser. Da wurde auch der absolute Monatstiefstwert von 8,8 Grad erreicht. Obwohl es zwölf Regentagen gab, war der August sehr trocken, es fielen insgesamt nur 33,6 Millimeter. Der Mittelwert für Essen liegt bei 95,4 Millimetern. „Fast die Hälfte der Gesamtmenge fiel an zwei Tagen“, so Möser.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Kripo ermittelt nach Brandursache
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Kripo ermittelt nach Brandursache
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Straßen.NRW sperrt Anschlussstellen der A52  - Worauf Autofahrer jetzt achten müssen
Straßen.NRW sperrt Anschlussstellen der A52  - Worauf Autofahrer jetzt achten müssen

Kommentare