Zeppelinstraße

Polizei stoppt Rollerfahrer

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Da war aber jemand (zu) flott unterwegs: Streifenbeamte der Polizei haben in der Nacht zu Dienstag auf der Zeppelinstraße einen Rollerfahrer gestoppt, weil sein Fahrzeug offensichtlich schneller fuhr als eigentlich erlaubt.

Der junge Mann war gegen 2.55 Uhr mit einem Gefährt unterwegs, das laut Kennzeichen maximal 25 km/h hätte fahren dürfen. „Nach Schätzungen der Kollegen hatte er aber etwa das Doppelte drauf“, berichtet Polizeisprecherin Ramona Hörst. Die Streifenbeamten nahmen die Verfolgung auf und stoppten den Rollerfahrer auf der Zeppelinstraße. „Im Gespräch gab der Mann dann sofort zu, dass er seinen Roller frisiert hatte“, so Ramona Hörst weiter. Das Fahrzeug wurde daraufhin abgeschleppt. Auf den Fahrer, einen 25-Jährigen aus Marl, kommt nun unter anderem eine Anzeige wegen Fahrens ohne (entsprechende) Fahrerlaubnis zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Bald nur noch Tempo 30 auf dem Wallring in Recklinghausen? 
Bald nur noch Tempo 30 auf dem Wallring in Recklinghausen? 
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht

Kommentare