+
Ein Wohnungsbrand beschäftigt die Feuerwehr an der Dortmunder Straße.

Dortmunder Straße

Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Feuerwehr ist am Dienstagnachmittag zu einem Wohnungsbrand an der Dortmunder Straße ausgerückt. Drei Personen erlitten Verletzungen. Am Mittwoch nahm die Polizei einen 46-Jährigen fest, der den Brand gelegt haben soll.

Der 46-Jährige hatte sich vor Ort verdächtig verhalten und wurde festgenommen. Er gab die Tat zu. Die Staatsanwaltschaft Bochum hat einen Antrag auf eine einstweilige Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik beantragt. Der Tatverdächtige soll noch am Mittwoch dem Amtsgericht vorgeführt werden.

Aus mindestens zwei Fenstern einer Wohnung im ersten Stock des Mehrfamilienhauses mit der Hausnummer 122b schlugen am Dienstag Flammen. Feuerwehrsprecher Christian Schell berichtet von einem "Brand in voller Ausdehnung". Vier Löschzüge mit rund 50 Einsatzkräften sind vor Ort. Der Alarm ging um 16 Uhr in der Leitstelle ein.

Als die Retter eintrafen, saß ein Mann bereits auf dem Sims eines Fensters im zweiten Stock des Hauses. Er wollte sich mit einem Sprung vor den Flammen retten. Die Feuerwehr konnte den Mann mit der Drehleiter in Sicherheit bringen. Zwei weitere Bewohner des Hauses konnten sich selbstständig ins Freie retten. Alle drei Männer erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Die Wohnungen in den Etagen zwei und drei sind bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Das Ladenlokal im Erdgeschoss beherbergt einen Second-Hand-Laden des Gasthauses. Diese Räume blieben nach Angaben der Feuerwehr weitgehend unbeschadet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Feuerwehr befreit eingeklemmten Marler aus seinem Wagen
Feuerwehr befreit eingeklemmten Marler aus seinem Wagen
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 

Kommentare