+
Ein stattlicher Typ ist der in Berghausen aufgetauchte Pfau.

Ungewöhnlicher Besuch

Pfau in Recklinghausen: Nachbar wollte ihn schon mit Pfeil und Bogen erlegen

  • schließen

Der in Recklinghausen gesichtete Pfau treibt sich wohl schon seit Mai in Berghausen und Suderwich herum. Und dabei sollte es ihm schon mit Pfeil und Bogen an den Kragen gehen. 

Update, 11. November:

Vor allem ein Anwohner von der Suderwichstraße hatte näheren Kontakt zu dem Tier. Auch er fragtem, woher der Pfau kommt und vor allem: Wo soll er hin?  

Nach Hinweisen von Nachbarn nahm der Anwohner schließlich Kontakt zu einem Mann von der Zechenstraße auf, dem angeblich ein Pfau weggelaufen war. Und siehe da: Paule war nach dessen Angaben bei diesem ausgebüchst. Doch alle Bemühungen, den Vogel gemeinsam einzufangen, scheiterten an der Geschicklichkeit des Pfaus. 

Und so ging der Mann von der Zechenstraße einen Schritt weiter, indem er mit Pfeil und Bogen anrückte, um Paule den Garaus zu machen. „Dazu hatte er angeblich die Erlaubnis des Kreisveterinäramts erhalten“, so der Leser von der Suderwichstraße. Das allerdings war frei erfunden, wie unsere gestrige Nachfrage ergab. „Das Kreisveterinäramt hat auf keinen Fall eine Genehmigung zum Abschuss erteilt. Es handelt sich ja noch nicht einmal um jagdbares Wild“, erklärte Kreis-Sprecher Jochem Manz.

 Zur Jagd kam es dann auch nicht, weil eine weitere Nachbarin das Ordnungsamt einschaltete, das eine Tötung von Paule umgehend untersagte. 

Für den Anwohner von der Suderwichstraße müsste aber langsam mal eine Lösung gefunden werden, „weil ich hier schon drei Beinahe-Unfälle gesehen habe, die durch den Pfau ausgelöst wurden.“ Außerdem würden einige Nachbarn den Pfau mit Brot füttern, „was Wildvögel und Ratten anlockt“. 

Erstberichterstattung: 

Ungewöhnlichen Besuch bekam in diesen Tagen eine Anwohnerin aus Berghausen: Ein Pfau stand plötzlich in ihrem Garten, und dem gefällt es dort offenbar so gut, dass er gar nicht mehr weg will. Und das ist ein Problem. 

Dabei kann man sich eigentlichen schlimmeren Besuch vorstellen: „Er ist freundlich und fast schon zutraulich“, erklärt die Anwohnerin. Doch weil der Pfau gelegentlich auch mal auf die Autos der Nachbarschaft stieg und dort böse Kratzer hinterließ, kam dann doch die Frage auf: Wo kommt der Pfau her? 

Nachfragen beim Schulbauernhof und anderen Institutionen ergaben nichts – und auch Anrufe im Tierpark, im Tierheim und im Fundbüro blieben ergebnislos. Und dass der Pfau nicht beringt ist, macht die Sache nicht leichter.

Pfau auch in Marl und Suderwich gesichtet

Doch nicht viel einfacher ist die Antwort auf die Frage: Wo soll der Pfau hin? Tierpark und Tierheim winkten ganz schnell ab, und auf Nachfrage gab man sich auch bei der Stadt ein wenig ratlos. Wäre das Tier in Not, so wäre die Sache unkompliziert: Dann müsste die Feuerwehr einschreiten, aber das ist nicht der Fall. Würde der Pfau eine Gefahr darstellen, so wäre die Sachlage ebenfalls klar: Dann würde das Ordnungsamt mit dem zuständigen Jäger anrücken, aber auch das trifft nicht zu.

Vor gut zwei Monaten gab es bereits eine Pfau-Sichtung in Marl, vor zwei Wochen in Suderwich. Ob es sich dabei um dasselbe Tier handelt, ist nicht bekannt. In Suderwich häufen sich anscheinend ungewöhnliche Tiersichtungen: Noch im August war dort eine riesige Heuschrecke aufgetaucht, die sich zur Wehr setzten konnte.

Das Ordnungsamt will sich nach dem Wochenende mit dem Kreisveterinäramt in Verbindung setzen will. „Das habe ich auch schon gemacht“, erklärt die Anwohnerin: „Dort sagte man mir, dass der Pfau ein Wildtier ist und ich ihn noch nicht einmal fangen darf. Ansonsten wusste man dort auch nicht weiter. Der Pfau sei eben eine Grauzone, ein Niemandsland.“ 

Aktuell ist Carina Spack aus Recklinghausen im TV bei "Bachelor in Paradise" zu sehen - hier gibt sie in Folge fünf richtig Gas. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 

Kommentare