+
Ab ins Grüne: Der neue Spazierweg zwischen Wangeroogestraße und Hohem Steinweg ist fertig.

Quellberg

Verlängerung der Wangeroogestraße freigegeben

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Aus einem Trampelpfad ist ein Spazierweg geworden: Die neue Verbindungsstrecke zwischen Wangeroogestraße und Hohem Steinweg ist jetzt offiziell freigegeben - und wird bereits gut genutzt.

Zwei Meter breit ist der Weg zwischen Wangeroogestraße und Hohem Steinweg. Die Flaniermeile durchs Grüne misst 150 Meter. 7.500 Euro hat die Aktion die Stadt gekostet. Die Idee, den „Patt“ auszubauen, reifte bei den Christdemokraten aus Ost vor etwa fünf Jahren. Die Zusage des Tiefbauamtes kam 2014. Gerade für alle, die den nahen Reiterhof besuchen wollen, sei der Weg von der Quellberg-Siedlung zu den Ställen nun komfortabler.

„Der neue Weg bringt uns die Natur ein bisschen näher“, urteilt Heinz-Bernd Einck, der stellvertretende Vorsitzende des Verkehrsausschusses. Doch wo viel Licht ist, da gibt es meist auch Schatten. Und der kommt auf dem Quellberg in Form von Autos daher. „Den Verkehr müssen wir in den Griff bekommen“, sagt Torsten Jakob und blickt in Richtung Hoher Steinweg. Tatsächlich fahren einige Wagen recht zügig in Richtung Ostcharweg. Das gefällt dem stellvertretenden Ortsverbandsvorsitzenden und seinen Parteifreunden gar nicht. Mit Autos ist auf der neuen Verlängerung der Wangeroogestraße nicht zu rechnen. Und auch wer an den Pollern nach rechts in Richtung Paschgraben abbiegt, wandelt ohne automobile Begleitung durchs grüne Naherholungsgebiet. Indes: Wer sich nach links in Richtung Frankenweg aufmacht, muss irgendwann umkehren. Hier scheitert der weitere Wegebau daran, dass es mehrere Grundstückseigentümer gibt, die ihr Land nicht an die Stadt verkaufen möchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum

Kommentare