+
Zehn Fahrradfahrer müssen ordentlich in die Pedale treten, um genügend Strom zu erzeugen.

Autarkes Kino im Heinrich-Pardon-Haus

Fahrradkino für den Klimaschutz: Zuschauer treten für zwei Spielfilme in die Pedale

  • schließen

Bei dem besonderen Kinoerlebnis sind sportliche Leistungen gefragt. Zehn Radler müssen gleichzeitig trampeln, um genügend Strom für das Kino zu erzeugen.

  • Das Heinrich-Pardon-Haus veranstaltet am Mittwoch und Donnerstag ein energieautarkes Fahrradkino. 
  • Zehn Zuschauer müssen gleichzeitig in die Pedale treten, um genügend Strom für Beamer, Laptop und Soundanlage zu erzeugen.
  • Gezeigt werden die Spielfilme "Der Lorax“ und "Die Wolke".

Ganz ohne extern erzeugten Strom, sondern rein durch Eigenleistung mehrerer Fahrradfahrer soll das Fahrradkino im Heinrich-Pardon-Haus mit Strom ausreichend versorgt werden. So sollen am Mittwoch und Donnerstag zwei Filme für Kinder und Jugendliche gezeigt werden.

Mit dieser pfiffigen Idee schlagen die Zuschauer im Grunde gleich drei Fliegen mit einer Klappe: Sie strampeln um die Wette und tun etwas für ihre Gesundheit, leisten einen Beitrag für den Klimaschutz und können obendrein noch einen Spielfilm sehen.

Zuschauer trampeln für den Film "Der Lorax"

Am Mittwoch, 20. November, startet um 17.15 Uhr das Familienkino. Zu sehen ist der Animationsfilm „Der Lorax“ ohne Altersbeschränkung. Die Geschichte handelt von einem Mädchen, das noch nie einen echten Baum gesehen hat und sich auf den Weg macht. Das Programm endet um 19.20 Uhr. 

Am Donnerstag, 21. November, ist ab 18 Uhr der Jugendfilm „Die „Wolke“ zu sehen. Zwei Geschwister sind allein zu Haus, als es in einem Atomkraftwerk zum GAU kommt. Sie haben sich im Keller verschanzt, während die Nachbarn die Flucht vorbereiten. Was sollen die Jugendlichen tun – auf die „Wolke“ warten? Der Abend endet gegen 20.20 Uhr.

Fahrradkino ist zu 100 Prozent energieautark

Die Idee des Heinrich-Pardon-Hauses ist, dass sich die Zuschauer während des Films mit dem Trampeln abwechseln. Freiwillige können sich vor Beginn der Vorstellung melden. Die zehn Fahrradfahrer müssen gleichzeitig den Strom für Beamer, Laptop und Soundanlage erzeugen. So soll das Fahrradkino zu 100 Prozent energieautark sein.

Info: Da das Platzangebot begrenzt ist, erfolgt der Einlass nur mit Freikarten für je 1 Euro. Die gibt es im RZ-TicketCenter, Breite Straße 4; Bücherforum, Bochumer Straße 137; Kinderschutzbund, Wildermannstraße 51-53; Heinrich Pardon Haus, Wichernstraße 2; - Kinder- und Jugendtreff Hillerheide, Heidestraße 25; Stadthaus C, Z. 303/ 309, Rathausplatz 3-4.

Die sieben Mitglieder der Fridays-for-Future-Ortsgruppe-Datteln haben nun zur zweiten Demo aufgerufen. Am 29. November wird die Demo um 14 Uhr an der Josefkirche, Castroper Straße 92, beginnen. Dem ersten Aufruf waren knapp 150 Dattelner gefolgt.

Die städtische Realschule in Datteln setzt auf Wasserspender und verbannt Einweg-Flaschen. Für diesen Umweltschutzbeitrag erhielt die Schule nun den Klimaschutz-Preis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld
Es bleibt dabei: Zwei Waltroper Teams überwintern an der Spitze der Kreisliga B4
Es bleibt dabei: Zwei Waltroper Teams überwintern an der Spitze der Kreisliga B4

Kommentare