+
Raser im Visier: Die Polizei hat in Recklinghausen-Süd den Verkehr kontrolliert.

Verkehrskontrolle in Süd

Polizei erwischt Raser - so schnell war der Motorradfahrer unterwegs

  • schließen

Die Polizei hat an der Theodor-Körner-Straße und an der Düppelstraße den Verkehr kontrolliert. Neben mehreren getunten Autos ist ein Motorradfahrer besonders aufgefallen. 

Bei erlaubten 50 km/h auf der Theodor-Körner-Straße hatte der 24-Jährige aus Bochum satte 93 km/h auf dem Tacho, als er in die Laserfalle tappte. Das bleibt nicht ohne Folgen: Auf den Raser kommen jetzt ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot zu.

Verwarngeld wegen zu breiter Reifen

Insgesamt hat die Polizei im Rahmen der Aktion am späten Donnerstagnachmittag sieben Verkehrssünder erwischt. Außerdem schauten sich die Beamten einige aufgemotzte Autos näher an. So wurde ein Autofahrer gestoppt, der zu breite Reifen aufgezogen hatte. Da diese nicht in den Papieren eingetragen waren, musste er direkt ein Verwarngeld berappen. 

Polizei stellt tiefer gelegtes Auto sicher

Ein 30-Jähriger aus Recklinghausen musste sogar direkt den Wagenschlüssel bei der Polizei abgeben: Der Mann hatte einen für dieses Auto zugelassenen Auspuff eingebaut, dadurch war der Wagen zu laut. Zudem war das Fahrzeug ohne TÜV-Genehmigung tiefer gelegt. Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren „wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis“, wie es laut Polizei heißt. Raser und Halter von getunten Autos sollten gewarnt sein: "Wir werden unsere Kontrollen, auch im Ortsteil Süd, weiter fortführen", kündigt die Polizei an.

Illegale Autorennen und Raser haben auch in Marl für Ärger gesorgt. Und erst kürzlich hatte die Polizei in Gelsenkirchen mehrere Raser erwischt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Nach der Schlägerei in Vinnum: Ein weiterer Klub will nicht mehr gegen Herta spielen
Nach der Schlägerei in Vinnum: Ein weiterer Klub will nicht mehr gegen Herta spielen

Kommentare