+
Eingeschlagene Autoscheiben gab es in den vergangenen Tagen am Wallring in Recklinghausen zuhauf.

Tatort Wallring

Serie von Autoaufbrüchen: Polizei nimmt 38-Jährigen unter dringendem Tatverdacht fest

  • schließen

Eine Serie von Autoaufbrüchen am Wallring hat die Polizei in den vergangenen Tagen in Atem gehalten. Jetzt haben die Beamten einen Tatverdächtigen festgenommen.

  • Zeuge erwischt Autoknacker am Kurfürstenwall auf frischer Tat
  • Drei Serien von Aufbrüchen innerhalb von einer Woche 
  • Polizei prüft Zusammenhänge der einzelnen Vorfälle

Das Scheppern und Klirren hat einen Anwohner des Kurfürstenwalls aufhorchen lassen: Er schaute am Mittwochabend (15.4.) aus dem Fenster und sah wie ein Mann mit einem Notfallhammer die Seitenscheibe seines Autos eingeschlug mit dem Arm ins Auto langte. Das ließ der Anwohner nicht auf sich sitzen: Er lief auf die Straße, stellte den Autoknacker zur Rede und rief die Polizei. Beamte nahmen den mutmaßlichen Täter, einen 38-Jährigen aus Recklinghausen, fest. Bei dem Mann fanden die Polizisten einen Notfallhammer und mögliches Diebesgut. Der 38-Jährige wurde zur Wache gebracht, er kam später wieder auf freien Fuß. Doch die polizeilichen Ermittlungen sind damit noch lange nicht abgeschlossen.

Autoknacker stehlen "Navi", Brillen, Bier und Parfüm

Denn innerhalb der vergangenen Tage hatte es bereits ganz ähnliche Vorfälle am Wallring in Recklinghausen gegeben. So waren am Dienstag (14.4.) zwischen 16.30 und 17 Uhr am Kaiserwall an vier Autos die Beifahrerscheiben zerstört worden. Der oder die Täter hatten in einem BMW, einem Volvo, einem Mercedes und einem Opel nach Wertsachen gesucht, ob tatsächlich etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Insgesamt war Sachschaden in Höhe von rund 3.200 Euro entstanden. Zudem waren bereits am Karsamstag (11. April) mindestens sechs geparkte Autos am Kaiserwall aufgebrochen worden. Die Autoknacker hatten ein Navigationsgerät, Brillen, Bier und Parfüm erbeutet.

Die zeitliche und örtliche Nähe der einzelnen Fälle ist nicht von der Hand zu weisen. "Natürlich überprüfen wir mögliche Tatzusammenhänge", sagt Andreas Lesch, Sprecher der Polizei in Recklinghausen. Möglicherweise lassen sich auch Spuren an den geknackten Autos feststellen, die übereinstimmen.

Vor einigen Wochen hatte die Polizei in Süd Jugendliche mit Aufbruchwerkzeug geschnappt. Zwei Männer, die Drogen an einen 14-Jährigen verkauft haben, mussten sich vor Gericht verantworten. Bei zwei Unfällen in Recklinghausen war Alkohol im Spiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare