+
Einsatz am Westerholter Weg: Feuerwehrleute inspizierten am Mittwochmittag das Polizeipräsidium.

Aufregung am Westerholter Weg

Polizeipräsidium wird komplett evakuiert - das sind die Hintergründe

  • schließen

Um 11.57 Uhr schrillte die Brandmeldeanlage im Polizeipräsidium am Westerholter Weg. Alle Mitarbeiter - zu diesem Zeitpunkt rund 200 - mussten das Gebäude umgehend verlassen.

Während die meisten noch an einen Probealarm glaubten - diese Tests mitsamt Evakuierung werden mehrmals im Jahr durchgeführt - und sich geschlossen auf der gegenüberliegenden Straßenseite vor dem Finanzamt begaben, rückte schon die Feuerwehr am Sitz der Kreispolizeibehörde in Recklinghausen an. Ein Angriffstrupp marschierte in voller Schutzkleidung ins Gebäude. Doch schnell konnten Feuerwehr und auch die Polizei selbst Entwarnung geben.

Melder lösen im Zuge von Bauarbeiten für Recklinghäuser Leitstellen-Anbau aus

Im Zuge der Bauarbeiten für den Anbau der neuen Leitstelle hatten Melder, die eigentlich hätten abgedeckt sein sollen, versehentlich ausgelöst. Ein Feuer war nicht zu entdecken. Nach nicht einmal einer Viertelstunde konnten alle Mitarbeiter ins Polizeipräsidium zurückkehren.

Geordneter Rückzug: Nach wenigen Minuten konnten die Mitarbeiter ins Polizeipräsidium zurückkehren.

Evakuierungshelfer in gelben Westen überwachen die Räumung des Präsidiums

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen war sichtlich erleichtert. "Ich bin froh, dass nichts passiert ist. Gleichzeitig hat sich gezeigt, dass unser System mit den Evakuierungshelfern funktioniert." Diese Evakuierungshelfer aus den Reihen der Polizei, mit neongelben Westen ausgestattet, hatten die Räumung des Gebäudes überwacht, alle Etagen kontrolliert und darauf geachtet, dass alle Mitarbeiter beim Verlassen des Präsidiums Fenster und Türen geschlossen zurücklassen.

Beim Großbrand in der Kinderwelt hatte die Brandmeldeanlage ebenfalls ausgelöst. Die Recklinghäuser Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen wird aktuell auch als Kandidatin für die Spitzenposition im Präsidium in Münster gehandelt.

Seit dem späten Vormittag läuft an der Ludwigstraße in Oer-Erkenschwick ein Großeinsatz von Polizei, Ordnungsamt und Bauordnung. Eine Kfz-Werkstatt wird überprüft.

Gleich mit einer Hundertschaft rückte die Polizei am heutigen Mittwochmorgen (28.8.) zur Sportanlage Nord in Herten aus. Doch erst nach mehreren Stunden startete der eigentliche Einsatz

In Datteln gab es einen Großeinsatz der Polizei. Möglicherweise geht es dabei um organisierte Clan-Kriminalität.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nur drei Siege: Rabenschwarzer Spieltag für die B-Kreisligisten aus Recklinghausen
Nur drei Siege: Rabenschwarzer Spieltag für die B-Kreisligisten aus Recklinghausen
Pech für TuS: Anan fällt lange aus 
Pech für TuS: Anan fällt lange aus 
Demonstration statt Unterricht - was Schüler in Oer-Erkenschwick planen
Demonstration statt Unterricht - was Schüler in Oer-Erkenschwick planen
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Süle verpasst Lucky Punch in der Nachspielzeit
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Süle verpasst Lucky Punch in der Nachspielzeit
Kultdesigner stirbt im hohen Alter - seine bekanntesten Werke kennt fast jeder
Kultdesigner stirbt im hohen Alter - seine bekanntesten Werke kennt fast jeder

Kommentare