+

Martinimarkt

Sankt Martin reitet durch Suderwich

  • schließen

Unzählige farbenprächtige Laternen, strahlende Kinderaugen und ein Heiliger hoch zu Ross: Der Umzug ist ein Höhepunkt beim Martinimarkt in Suderwich. 

„Da ist er ja", ruft ein Mädchen mit dicker Wollmütze auf dem Kopf und zeigt mit der kleinen Kinderhand auf Sankt Martin. Unverkennbar mit seinem roten Mantel reitet er an der Menschenmasse vorbei. Am Wegesrand stehen unzählige Kinder mit bunten Laternen in den unterschiedlichsten Formen. Der Umzug setzt sich in Bewegung und die Mädchen und Jungen ziehen gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern durchs Dorf. 

So war der Martinimarkt in Recklinghausen

 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © U lrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel
 © Ulrich Nickel

Das Wetter spielt mit

Musikalische Klassiker wie "Sankt Martin" oder "Laterne, Laterne" erklingen und die Gäste stimmen ein. Die Lichter in den Laternen, zum großen Teil selbst gebastelt aus Ton- und Transparentpapier, strahlen mit den Augen der Kinder um die Wette. Auch Petrus meint an diesem Spätnachmittag mit den Besuchern des Martinimarktes gut: Während des Umzuges ist es zwar kalt, aber es bleibt trocken. 

Morgen geht es weiter in Suderwich

Der Umzug mit den beliebten Heiligen hoch zu Ross ist ein Höhepunkt des beliebten Martinimarktes in Sucherwich. Dieser ist heute noch bis 20 Uhr geöffnet. Die Veranstaltung geht am morgigen Sonntag in die zweite Runde. Dann öffnen die Stände im historischen Dorfkern Sucherwichs von 11 bis 18 Uhr ihre Pforten. 

Zwar gibt es keine Bildtafel von Sankt Martin im Ikonen-Museum Recklinghausen, doch das Haus zeigt zahlreiche wertvolle Abbildungen anderer heiliger Frauen und Männer. Darunter sind auch einige Ikonen des Heiligen Nikolaus

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Zehn gute Gründe, um den Recklinghäuser Weihnachtsmarkt zu besuchen
Zehn gute Gründe, um den Recklinghäuser Weihnachtsmarkt zu besuchen

Kommentare