In dieser Baugrube zwischen der Grundschule und der Kita "Dschungelburg" (Foto) wurde der Schädel gefunden.
+
In dieser Baugrube zwischen der Grundschule und der Kita "Dschungelburg" (Foto) wurde der Schädel gefunden.

Kriminalpolizei legt Baustelle still

Nach Schädelfund: Experten finden weitere Knochen an Bochumer Straße

  • Alexander Spieß
    vonAlexander Spieß
    schließen

Nach dem Fund eines menschlichen Schädels auf einer Baustelle in Recklinghausen hat die Essener Gerichtsmedizin die Arbeit aufgenommen. Inzwischen sind weitere Relikte aufgetaucht. Es gibt einen konkreten Verdacht.

  • Menschlicher Schädel auf einer Baustelle in Recklinghausen entdeckt
  • Bau eines neuen Schulgebäudes ruht
  • Hinweise auf Erdreich eines Friedhofs

Update, 26. August: Zwei Wochen nach dem Fund eines menschlichen Schädels auf einer Baustelle in Recklinghausen-Süd haben Experten weitere Artefakte sichergestellt. Dabei handeslt es sich nach Angaben der Bochumer Staatsanwaltschaft um Knochen, ein Kreuz sowie um Überreste von Särgen. Staatsanwalt Danyal Maibaum erklärte auf Anfrage: „Für uns verdichten sich die Hinweise, dass auf dem Gelände Friedhofsabraum abgeladen wurde.“ Womöglich geschah dieses Abladen illegal. Im Stadtarchiv findet sich jedenfalls kein Hinweis auf eine solche Praxis. Die Ermittler schätzen, dass die Funde aus den 50er- und 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts stammen. Der Bau eines neuen Gebäudes für den offenen Ganztagsbereich der Grundschule an der Bochumer straße ruht.

Update, 18. August: Nachdem in der vergangenen Woche bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Cornelia-Funke-Grundschule an der Bochumer Straße ein Schädel gefunden wurde, gibt es nach Auskunft der Bochumer Staatsanwaltschaft noch immer keine klaren Erkenntnisse, dafür jetzt zumindest eine „Arbeitshypothese“.

Demnach könnte es sich bei dem Erdreich, in dem der menschliche Schädel gefunden wurden, um den Abraum eines Friedhofs handeln. „Das ist noch nicht die endgültige Erkenntnis, sondern eher ein Verdacht“, sagt Staatsanwalt Danyal Maibaum. Demnach könnte das Erdreich in den 50er- oder 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts an die Bochumer Straße gekommen sein.

Stadt Recklinghausen hat These zuletzt dementiert

Eine solche bereits von einem Leser formulierte These hatte die Stadt zuletzt noch dementiert. Möglicherweise, so Staatsanwalt Maibaum, ist der Friedhofsboden auch illegal bzw. inoffiziell und ohne Kenntnis der damaligen Stadtverwaltung. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Update, 11. August: Neben den Experten der Gerichtsmedizin ist auch die Bochumer Staatsanwaltschaft aktiv. Oberstaatsanwalt Andreas Bachmann rechnet auf Anfrage jedoch nicht vor Freitag mit neuen Erkenntnissen in der Angelegenheit. Dann sollte sich klären, ob der Schädel ein Fall für die Kripo oder die Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe ist. Den Kommentar eines Facebook-Nutzers, wonach früher Böden von Friedhöfen auf dem Gelände neben der Grundschule abgekippt worden seien, hat die Stadt am Dienstag dementiert.

Erstmeldung, 10. August: Am Montagmorgen rückten Kripobeamte an der Baustelle neben der Grundschule an der Bochumer Straße in Recklinghausen an. Ein Baggerfahrer hatte bei Ausschachtungsarbeiten für ein neues Gebäude einen Schädel zutage gefördert. 

Die Polizei hat mittlerweile bestätigt, dass es sich um einem menschlichen Schädel handelt. Ansonsten tappen die Ermittler noch im Dunkeln. "Angaben zur Herkunft, zum Alter und zum Geschlecht können wir noch nicht machen", sagte Andreas Lesch von der Pressestelle im Polizeipräsidium. Die baustelle wurde jedenfalls vorläufig stillgelegt.

Staatsanwaltschaft Bochum ermittelt nach Schädelfund in Recklinghausen

Die Gebeine werden derzeit von der Gerichtsmedizin untersucht. Die Bochumer Staatsanwaltschaft hat ebenfalls Ermittlungen aufgenommen. Nicht ausgeschlossen ist auch, dass es sich bei dem Schädel um einen archäologischen Fund handeln könnte.

Auf dem Gebiet zwischen Herten und Recklinghausen verlegt Thyssengas eine Pipeline. Im Zuge der Arbeiten fanden Archäologen einige Artefakte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wie funktioniert das Mieten und Fahren eines E-Rollers? Eine Redakteurin macht den Selbstversuch
Wie funktioniert das Mieten und Fahren eines E-Rollers? Eine Redakteurin macht den Selbstversuch
Wie funktioniert das Mieten und Fahren eines E-Rollers? Eine Redakteurin macht den Selbstversuch
Coronazahlen steigen: 41 Recklinghäuser aktuell infiziert - viele Schüler in Quarantäne
Coronazahlen steigen: 41 Recklinghäuser aktuell infiziert - viele Schüler in Quarantäne
Coronazahlen steigen: 41 Recklinghäuser aktuell infiziert - viele Schüler in Quarantäne
Wird es einen Weihnachtsmarkt geben? Veranstalter machen es spannend
Wird es einen Weihnachtsmarkt geben? Veranstalter machen es spannend
Wird es einen Weihnachtsmarkt geben? Veranstalter machen es spannend
Mülldetektive sollen Umweltsündern bald auf die Schliche kommen
Mülldetektive sollen Umweltsündern bald auf die Schliche kommen
Mülldetektive sollen Umweltsündern bald auf die Schliche kommen
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen

Kommentare